Bislang sind wir davon ausgegangen, dass bis zur endgültigen Veröffentlichung von Android L keine weiteren Vorschau-Images für Entwickler bereitgestellt würden, heute belehrt uns Google eines Besseren. Der neue Build LPV81C ist ab sofort für Nexus 5 und Nexus 7 (2013) verfügbar und kann wie jedes andere Nexus-Image geflasht werden.

 

Android L

Facts 

Anscheinend wandelt Google doch mehr auf Apples Pfaden als bislang angenommen: Nachdem Ende Juni eine erste Vorschau auf die neueste Android-Version L veröffentlicht wurde hieß es zunächst, dass weitere Entwicklerversionen nicht eingeplant seien. Was Google zum Umdenken bewogen hat, ist nicht bekannt. Tatsache ist aber, dass unter der Build-Nummer LPV81C neue Images für Nexus 5 und Nexus 7 (2013) verfügbar sind.

Da die frohe Botschaft eben erst verkündet wurde, sind Änderungen bislang nicht bekannt. Möglich, dass sich auf dem Nexus 5 nun mehrere Nutzer anmelden können, wie heute Morgen gemutmaßt. Falls ihr mutig seid und die Preview testen wollt, findet ihr die Dateien über den Quell-Link. Wir würden wir uns im Kommentarbereich über Erfahrungen freuen und sichern schon unsere eigenen Nexus, um spätestens morgen von allen Neuerungen berichten zu können.

Unerfahrenen Nutzern raten wir wie gewöhnlich davon ab, das Image zu installieren. Es handelt sich um eine Vorschau für Entwickler, die nicht für den Endnutzer gedacht ist. Also: Flashen auf eigene Gefahr.

Die Kollegen von Android Police berichten von einem häufigen Fehler der auftritt, wenn man das Image installiert ohne das Gerät komplett zu Wipen: Navigations-Buttons fehlen und die Benachrichtigungszeile verweigert den Dienst. Um dies zu lösen muss man lediglich das USB-Debugging aktivieren und über die Konsole am PC folgende Zeile eintippen.

adb shell am start -n com.google.android.setupwizard/.SetupWizardTestActivity

Nach einem Neustart sollte alles beim Alten sein.

Quelle: Google [via Droid Life]