Am morgigen Mittwoch soll, darauf deuten alle Gerüchte hin, Google die nächste Stufe der Android-Rakete zünden und Android L zusammen mit dem Nexus 6 und Nexus 9 vorstellen. Die noch wenigen Stunden bis zur erwarteten Vorstellung versüßt uns das Unternehmen aus Mountain View mit drei neuen Android-Werbespots, die man getrost als Anspielung auf die neuesten Mitglieder der Nexus-Familie interpretieren kann: In einem legt etwa das Nexus 6 einen skurrilen Gastauftritt und bestätigt, dank seiner enormen Größe, die bisherigen Phablet-Gerüchte. 

 

Android 5.0 (Lollipop)

Facts 

Unter dem Slogan „Be together. Not the same“, was man ins Deutsche am ehesten noch mit „Vereint, aber dennoch unterschiedlich.“ übersetzen könnte, wurden die drei neuen Android-Werbespots während einer Episode von „The Walking Dead“ auf der Webseite des amerikanischen Kabelsenders AMC veröffentlicht. Die subtile Botschaft der Spots ist immer dieselbe: unterschiedliche Menschen mit unterschiedlichen Smartphones – hier kommt der Teil mit „Not the same“ ins Spiel, die aber offenbar alle auf Googles Mobil-OS laufen: „Be together“. Die Werbespots sollen die Vielfalt zeigen, die Android ermöglicht und natürlich unterstreichen, dass man damit Teil einer großen Familie ist. Zu den neuen Videos hat Google auch eine eigene Webseite eingerichtet, die aktuell aber noch eine Fehler-Fehlermeldung zeigt. Sobald Android L aber morgen enthüllt wurde, dürfte die Seite aber live gehen.

nexus-6-cameo

Hinsichtlich der neuen Nexus-Geräte ist vor allem ein Spot interessant, der auf amüsante Art und Weise die XXL-Größe des Nexus 6 auf die Schippe nimmt: fünf unterschiedliche Androidify-Figuren stehen an der Haltestelle, als auf einmal ein Telefon klingelt. Nacheinander holen die Figuren ihre Smartphones heraus, die allesamt noch eine handliche Größe besitzen. Bis der Vierte auf seinen mobilen Begleiter schauen will und plötzlich ein riesiges Smartphone aus der Tasche zieht – eines, das vielleicht dreimal so groß wie der kleine Gefährte selbst ist. Man muss kein Experte sein, um das als Anspielung auf das Nexus 6 zu sehen. Nach letzten Gerüchten soll das 2014er Nexus ein in der Diagonale 5,9 Zoll messendes Display besitzen und damit alle bisherigen Nexus-Smartphones deutlich überragen. Passenderweise trägt auch das Nexus 6 im Spot die für Android L-typischen Software-Buttons, die optisch deutlich dezenter als ihre Vorgänger gehalten sind und ein wenig an das Button-Design der Playstation-Controller erinnern.

nexus-9-cameo

Auch in Bezug auf das Nexus 9 kann man einen Hinweis herauslesen, wobei man hier deutlich mehr Phantasie braucht: erneut sind viele Androidify-Figuren auf einen Haufen zusammen, diesmal allerdings in einem Autobus. Eine kleine Figur hält ein Tablet in den Händen, das deutlich in einem 4:3-Formt daherkommt, wie es auch beim Nexus 9 der Fall sein soll.

Android als Marke soll gestärkt werden

Google verfolgt seit einiger Zeit das Ziel, Android als Marke zu stärken und bekannter zu machen. Teile dieser neuen Strategie sind unter anderem die verpflichtende Anzeige des „powered by Android“-Schriftzuges beim Bootvorgang oder die strengeren MADA-Bestimmungen, mit denen Google den Herstellern diktiert, wo und wie viele Google-Apps auf ihren Android-Smartphones zu seien haben. Die neuen Android-Werbespots – es dürfte sich hier um den Start einer großen Kampagne handeln – sind hier wohl nur das letzte Beispiel der neuen Google-Politik.

Im Zuge der neuen Spots hat Google auch der Androidify-App ein Update spendiert, mit der sich Nutzer nach eigenem Gusto einen Android-Avater basteln können. Der Changelog ist recht spärlich gehalten: es soll Verbesserungen an der Benutzeroberfläche geben und einige neue Outfits, passend zu den bald kommenden Feiertagen, haben Einzug gehalten.

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden.

Die XXL-Größe des Nexus 6 kann man wohl getrost als bestätigt an sehen: Was sagt ihr zum neuen Phablet-Nexus? Meinungen dazu bitte in die Kommentare.

Quelle: Cristian Colocho@Google+ [via reddit, DroidLife]