Android 4.3-Bug beim Samsung Galaxy S 4 (Google Edition) sperrt SD-Karte!

Johannes Kneussel

Das Android 4.3 Update für das Samsung Galaxy 4 als Google Edition ist schon seit einigen Tagen verfügbar. Relativ schnell wurde klar, dass es dabei einen mehr als ärgerlichen Bug gibt, der teilweise den Schreibzugriff auf die SD-Karte verhindert.

Android 4.3-Bug beim Samsung Galaxy S 4 (Google Edition) sperrt SD-Karte!

Das liegt an den Einstellungen in einer Datei, die bei dem Update mit installiert wurde. Diese verhindern, dass verschiedene Apps auf die SD-Karte des Samsung Galaxy S 4 schreiben können.

Das ist natürlich extrem ärgerlich. Glücklicherweise gibt es schon zwei Work-Arounds:

Erstens hat die App ES File Explorer auch nach dem Update auf 4.3 immer noch Schreibzugriff auf die SD-Karte. Man kann diese also immerhin schon mal nutzen, um Dateien manuell zu verschieben.

Die zweite Möglichkeit erfordert Root-Zugriff auf dem Handy und setzt natürlich voraus, dass man eine Systemdatei verändert (mit allen möglichen negativen Konsequenzen, für die wir natürlich keine Verantwortung übernehmen können!).

Konkret geht es dabei um eine Datei, die man unter /system/etc/permissions/platform.xml findet. In dieser muss man den Eintrag WRITE_EXTERNAL_STORAGE finden. Man muss diesen so verändern, dass man folgende Zeilen erhält:

<permission name="android.permission.WRITE_EXTERNAL_STORAGE" >
   <group gid="sdcard_rw" />
   <group gid="media_rw" />
</permission>

 


Wir werden Euch selbstverständlich sofort informieren, wenn das Problem offiziell von Google gelöst wurde.

Quelle: Talkandroid

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung