Hacker aus Russland haben es wieder einmal auf unsere Android-Geräte abgesehen. Bereits Mitte 2012 hatte man versucht, Usern mit einer gefakten Play Store App Malware unterzujubeln. 

 

Android

Facts 

Die nun aufgetauchte App imitiert den offiziellen Play Store von Google und bietet auch die Möglichkeit durch den Appkatalog von eben diesem zu browsen. Vordergründig bemerkt der Nutzer also keinen direkten Unterschied. Im Hintergrund läuft jedoch ein Service, der das Wirtgerät zum Teilnehmer eines Botnetzes macht. Dieses dient höchstwahrscheinlich dazu, DDoS-Angriffe auszuführen, also einen Webserver mit möglichst vielen sinnlosen Anfragen zu bombardieren, um diesen in die Knie zu zwingen.

Der Name der App, die von einer russischen Security Site untersucht wurde, ist noch nicht veröffentlicht, der Name des Prozesses der Anwendung soll aber „Android.DDoS.1.origin“ lauten.

Für die meisten Nutzer sollte der Fake-Store kein Problem darstellen, da der Play Store auf fast allen Geräten vorinstalliert ist und so keine Nachinstallation mehr nötig ist. Bei der Nutzung von Custom-Roms sollten die Google-Apps nur von verlässlichen Quellen wie Goo.im bezogen werden.

Quelle: Mobility Magazin

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Steffen Pochanke
Steffen Pochanke, GIGA-Experte.

Ist der Artikel hilfreich?