Mobile Prozessoren: Die wichtigsten Chipsätze im Überblick

Andre Reinhardt 3

Anfangs war es im Smartphone-Markt noch überschaubar mit den Chipsätzen. Größtenteils wurde hier der Hersteller Texas Instruments bemüht und manchmal wurden auch Einheiten der Firma Qualcomm oder ST Micro eingesetzt. Heutzutage hat sich der Markt gravierend verändert.

Mobile Prozessoren: Die wichtigsten Chipsätze im Überblick

Nachdem sich Qualcomm und Texas Instruments einen längeren Schlagabtausch gaben, wollten auch andere Hersteller ein Stück vom Kuchen ab haben. Mittlerweile haben wir satte 6 nennenswerte Lieferanten für Chipsätze von Smartphones und Tablets. Das wären:

  • Qualcomm
  • Texas Instruments
  • Samsung
  • Nvidia
  • Huawei
  • Intel

Diese haben auch, neben dem Prozessor an sich, verschieden starke Grafiklösungen zu bieten. Um wenigstens etwas in diesem Dschungel durchzublicken haben wir nun für euch eine kleine Liste der Chipsatz-Firmen, samt ihren wichtigsten Prozessoren und in welchen wichtigen Smartphones oder Tablets diese verbaut wurden. Neben der eigentlichen Taktung und der Anzahl der Kerne ist auch der Fertigungsprozess in Nanometer eine wichtige Angabe zur Effizienz und Leistung. Informationen zur verbauten Grafiklösung sind auch in den folgenden Abschnitten zu finden.

Starke Grafikeinheiten sind vor allem für Spiele wichtig. Mit dem Tegra 3-Grafikchip und dem Mali 400, sowie Adreno 225 macht man hier nichts falsch. Auch Tegra 2 und Adreno 220 werden sicher noch eine Weile reichen. Besonders beim GL-Benchmark kann aber die Huawei GPU des K3v2 Prozessors punkten. Danach kommen die Tegra 3-Geräte. An der Spitze unangefochten sind die iOS-Geräte. Geräte mit Intel und Huawei-Chipsätzen gibt es bisher noch nicht. Diese Sparten werden nachgereicht.

 

Bilderstrecke starten
18 Bilder
Android-Versionen: Das Google-Betriebssystem.

Qualcomm

Qualcomm S4 Artikelbild

S1

Chipsatz Name: Snapdragon S1 QSD8250

Unter anderem in folgenden Geräten verbaut: Google Nexus One, HTC Wildfire

Technik: 62 Nanometer, Adreno 200 Grafikchip, 1 GHz Single-Core, 512 KB L2 Cache

S2

Chipsatz Name: Snapdragon S2 MSM8255

Unter anderem in folgenden Geräten verbaut: Sony Ericsson Xperia Arc, Sony Ericsson Xperia Play, HTC Desire HD, HTC Desire S

Technik: 45 Nanometer, Adreno 205 Grafikchip, 1GHz Single-Core, 512 KB L2 Cache

S3

Chipsatz Name: Snapdragon S3 MSM8260

Unter anderem in folgenden Geräten verbaut: Sony Xperia S, HTC Sensation

Technik: 45 Nanometer, 1,2 bis 1,5 GHz Dual-Core, Adreno 220 Grafikchip, 1 MB L2 Cache

S4

Chipsatz Name: Snapdragon S4 MSM8260A

Unter anderem in folgenden Geräten verbaut: HTC One S, Panasonic Eluga Power, Asus Padfone

Technik: 28 Nanometer, 1,5-1,7 GHz Dual-Core, Adreno 225 Grafikchip 1 MB L2 Cache

Chipsatz Name: Snapdragon S4 APQ8064

Technik: 28 Nanometer, 2,5 GHz Quad-Core, Adreno 320 Grafikchip

Texas Instruments

Omap 3

Chipsatz Name: Omap 3430

Technik: 65 Nanometer,  600 MHz Single-Core , PowerVR SGX530 Grafikchip

Unter anderem in folgenden Geräten verbaut: Motorola Droid, Milestone

Chipsatz Name: Omap 3440

Unter anderem in folgenden Geräten verbaut: Milestone xt720

Technik: 65 Nanometer, 800 MHz Single-Core, Power VR SGX 530 Grafikchip

Chipsatz Name: Omap 3630

Unter anderem in folgenden Geräten verbaut: Motorola Milestone 2, LG-E Optimus Black, Mototola Defy

Technik: 45 Nanometer, 600 MHz-1,2 GHz Single-Core, Power VR SGX 530

Omap 4

Chipsatz Name: Omap 4430

Technik: 45 Nanometer, 1-1,2 GHz Dual-Core, Power VR SGX 540@304MHz Grafikchip

Unter anderem in folgenden Geräten verbaut: Motorola Atrix 2, Motorola RAZR, LG-E Optimus 3D

Chipsatz Name: Omap 4460

Technik: 45 Nanometer, 1,2-1,5 GHz Dual-Core, Power VR SGX 540@384MHz Grafikchip

Unter anderem in folgenden Geräten verbaut: Samsung Galaxy Nexus, Huawei Ascend P1, D1, P1s

Omap 5

Chipsatz Name: 5430/5432

Technik: 28 Nanometer, 2 GHz  Dual-Core, Power VR SGX 544 mp2 Dual-Core Grafikchip

Samsung-Exynos

Samsun exynos

Exynos 3

Chipsatz Name: Exynos 3 Single (Hummingbird, 3110)

Technik: 45 Nanometer, 800MHz-1 GHz, Power VR SGX 540@200 MHz Grafikchip

Unter anderem in folgenden Geräten verbaut: Samsung Galaxy S, Samsung Nexus S

Exynos 4

Chipsatz Name: Exynos 4 Dual (4210)

Technik: 45 Nanometer 1-1,2 GHz , Mali 400 Grafikchip

Unter anderem in folgenden Geräten verbaut: Samsung Galaxy S2, Samsung Galaxy Tab 7.7 plus

Chipsatz Name: Exynos 4 Dual (4212)

Technik: 32 Nanometer 1,4 GHz , Mali 400 Grafikchip

Unter anderem in folgenden Geräten verbaut: Samsung Galaxy Note

Chipsatz Name: Exynos 4 Quad (4412)

Technik: 32 Nanometer, 1,4 GHz Quad-Core,  Mali 400

Unter anderem in folgenden Geräten verbaut: Samsung Galaxy S3

Exynos 5

Chipsatz Name: Exynos 5 Dual

Technik: 32 Nanometer, 1,7 -2 GHz

Nvidia

Tegra 2

Chipsatz Name: Tegra 250 ap20h

Technik: 40 Nanometer, 1 GHz Dual-Core, Geforce ULP@300 MHz Grafikchip

Unter anderem in folgenden Geräten verbaut: LG-E Optimus Speed, Motorola Atrix, Samsung Galaxy R

Chipsatz Name: Tegra 250 t20

Technik: 40 Nanometer, 1 GHz Dual-Core, Geforce ULP@333 MHz Grafikchip

Unter anderem in folgenden Geräten verbaut: Acer Iconia Tab A500, Motorola Xoom, Asus Transformer, Sony Tablet S

Tegra 3

Chipsatz Name: Tegra 3

Technik: 1,4 GHz Quad-Core, Geforce ULP

Unter anderem in folgenden Geräten verbaut: Asus Tranformer Prime, LG-E Optimus 4x HD, HTC One X, Acer Iconia Tab A700, A510

Welchen Namen wird Google für Android 10.0 "Q" wählen?

Google steht vor einer schwierigen Aufgabe mit der nächsten Namensgebung von Android-Version 10.0 "Q". Nicht viele Süßigkeiten und Gebäcke fangen mit dem Buchstaben an. Wird Google sein Schema beibehalten? Was glaubt ihr, wie Android Q heißen wird? Lasst es uns wissen!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA ANDROID

  • Lego-Tower-App

    Lego-Tower-App

    Mit der Lego-Tower-App bekommt ihr ein Aufbau-Spiel für Android und iOS, mit dem ihr die Möglichkeit habt, euer eigenes Hochhaus samt Innenleben aus Lego-Steinen zu bauen und auf Wunsch dabei mit anderen Spielern zu interagieren.
    Marvin Basse
  • Samsung Galaxy Note 10: Diese Entscheidung wird Käufern nicht gefallen

    Samsung Galaxy Note 10: Diese Entscheidung wird Käufern nicht gefallen

    Mit dem Galaxy Note 10 betritt Samsung in diesem Jahr Neuland. Erstmals soll das Stift-Smartphone in zwei Versionen an den Start gehen. Der Standardausführung wird ein besser ausgestattetes Pro-Modell zur Seite gestellt. Die Unterschiede zwischen den beiden Handys sollen teilweise aber signifikant sein – und könnten für Samsung-Fans zum Problem werden. 
    Kaan Gürayer
* Werbung