Nvidia Shield: Gleich zwei schicke Reviews zum Anschauen

Johannes Kneussel

Androidcentral und The Verge haben sie getestet. Nvidias mobile Spielekonsole Shield mit Android!

Es ist also soweit, Nvidias Shield wird bald zu haben sein und wurde schon getestet. Grund genug für uns, einen kurzen Blick auf die Stärken und Schwächen des Spiele-Handhelds zu werfen.

Spezifikationen:

  • NVIDIA Tegra 4 Quad Core Mobile Processor with 2GB RAM
  • 5 inch 1280×720 (294 ppi) Multi-Touch Display
  • Integrated Stereo Speakers with Built-in Microphone
  • 16GB Flash Memory
  • 802.11n 2×2 Mimo Wi-Fi
  • Bluetooth 3.0
  • GPS
  • Mini-HDMI output
  • Micro-USB 2.0
  • MicroSD storage slot
  • 3.5mm stereo headphone jack with microphone support
  • 3 Axis Gyro
  • 3 Axis Accelerometer
  • Input: Dual analog joysticks, D-pad, Left/right analog triggers, Left/right bumpers, A/B/X/Y buttons, Volume control, Android Home and Back buttons, Start button, NVIDIA power/multi-function button
  • 579 grams
  • 158mm (w) x 135mm (D) x 57mm (H)
  • Android Jelly Bean OS (mit Play Store und Tegra Zone)

Pros:

  • Gute Verarbeitungsqualität
  • Guter Bildschirm
  • Flüssige und gute Bedienung
  • Gute Integration des Controllers
  • Viele schon verfügbare Spiele und hoffentlich noch viele mehr in der Zukunft
  • Gute Batterielaufzeit

Cons:

  • Ein wenig klobig ist sie ja schon…
  • Teuer für den Gelegenheitsspieler (299$)
  • Kann man es für sonst noch etwas gut gebrauchen? Wohl eher nicht.

Review-Videos:

Nvidia Shield.
Fazit:

Der Handheld ist stark. Stark zum Zocken. Für alle anderen Bereiche ist man wohl mit einem Smartphone oder Tablet besser bedient.

Quelle 1, 2

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung