Smartphone-Markt in Q1 2016: Samsung konstant, Apple fällt und OPPO gewinnt

Philipp Gombert

Der Smartphone-Markt befindet sich im Wandel. Während Apple im Jahresvergleich deutliche Verluste beklagen muss, geht es insbesondere für chinesische Hersteller steil aufwärts. Samsung bleibt konstant, Windows Phone steht vor der absoluten Bedeutungslosigkeit.

Nach Angaben des Marktforschungsunternehmens Gartner haben die globalen Smartphone-Verkäufe im ersten Quartal 2016 mit 349 Millionen verkauften Einheiten im Vergleich zum entsprechenden Quartal des Vorjahres um 3,9 Prozent zugenommen. Der Anstieg sei Gartner zufolge insbesondere auf die erhöhte Nachfrage für Budget-Smartphones mit 4G-Kompatibilität zurückzuführen.

In den Top 5 der größten Smartphone-Hersteller hat sich dabei einiges getan. Die erste Position kann man allerdings getrost ausklammern — Samsung hielt sich im Vergleich zum Vorjahresquartal konstant. Das Unternehmen verkaufte mit gut 81 Millionen Geräten in beiden Zeiträumen die gleiche Anzahl an Smartphones. Allerdings sanken die Marktanteile geringfügig von 24.1 Prozent in Q1 2015 auf 23.2 Prozent im Folgejahr.

Bilderstrecke starten(18 Bilder)
Android-Versionen: Das Google-Betriebssystem

Apple muss Verluste hinnehmen

Beim Zweitplatzierten Apple sieht es wesentlich schlechter aus. Während das Unternehmen aus Cupertino im ersten Quartal des Vorjahres 17.9 Prozent der globalen Smartphone-Verkäufe verbuchen konnte, sind es mittlerweile nur noch 14.8 Prozent. Dementsprechend verhalten sich auch die Zahlen zum mobilen Betriebssystem. iOS fiel ebenfalls von 17,9 Prozent auf 14,8 Prozent. Android konnte deutlich zulegen und ist in Q1 2016 auf 84,1 Prozent aller verkauften Smartphones vertreten. Im entsprechenden Zeitraum des Vorjahres waren es „nur“ 78,8 Prozent. Der Niedergang von Windows Phone zeichnet sich zunehmend stärker ab: Nur 0,7 Prozent der verkauften Geräte sind mit dem Microsoft-OS ausgestattet. Mehr zu den katastrophalen Zahlen von Windows Phone lest ihr auf GIGA Windows.

Die Gewinner: Chinesische Hersteller

Ab der dritten Position im Ranking der größten Smartphone-Hersteller wird der beachtliche Aufwärtstrend chinesischer Unternehmen deutlich. Huawei verzeichnet Marktanteile von 8,3 Prozent — damit stiegen die Verkäufe im Vergleich zum Vorjahr um 60 Prozent. Noch besser läuft es bei OPPO: Die Marktanteile des Herstellers nahmen um stolze 145 Prozent zu. Damit konnte man Lenovo von der vierten Position verdrängen. Die Motorola-Mutter schreibt hingegen rote Zahlen und musste stark sinkende Anteile hinnehmen. Xiaomi befindet sich an fünfter Stelle. Zwar stiegen die Verkaufszahlen, die Marktanteile sanken jedoch leicht.

Quelle: Gartner via Phone Arena

Samsung Galaxy S7 edge bei Amazon kaufen* Samsung Galaxy S7 edge mit Vertrag bei DeinHandy.de*

Samsung Galaxy S7 edge im Test (deutsch).

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung