Smartphone-Markt in Q3/2016: Android gewinnt, iOS verliert – Rest bedeutungslos

Kaan Gürayer 22

Im dritten Quartal 2016 konnte Android seine Spitzenposition auf dem Smartphone-Markt weiter ausbauen. Laut Strategy Analytics belegt das Google-OS mit 87,5 Prozent mit weitem Abstand den ersten Platz. Apples iOS kämpft hingegen mit Verlusten. 

Smartphone-Markt in Q3/2016: Android gewinnt, iOS verliert – Rest bedeutungslos
Bildquelle: Flickr-Aidan (CC BY 2.0).

Ingesamt 375,4 Millionen Smartphones wurden in Q3/2016 weltweit abgesetzt. Im Vergleich zum Vorjahr ist der Mobilfunkmarkt um sechs Prozent gewachsen und konnte Strategy Analytics zufolge die bislang größte jährliche Zuwachsrate aufweisen. Das Wachstum wird laut Marktforschern insbesondere durch junge Märkte in Asien, dem Mittleren Osten, Indien und Afrika getragen, in denen Smartphones noch nicht die Marktdurchdringung erreicht haben, die sie in entwickelten Industriestaaten besitzen.

Auch interessant: iPhone 7 im Test: Die diamantschwarze Fusion

Großer Gewinner des Wachstums ist Android. Der weltweite Marktanteil des Betriebssystems stieg von 84,1 Prozent im Vorjahreszeitraum auf aktuell 87,5 Prozent. Beinahe 9 von 10 Smartphones basieren damit auf dem von Google entwickelten Mobil-OS. Aufgrund enttäuschender Verkaufszahlen in China und Afrika, musste Apples iOS im dritten Quartal 2016 Federn lassen. Der Marktanteil des Betriebssystems für iPhones, iPads und den iPod Touch sank von 13,6 Prozent in Q3/2015 auf nunmehr 12,1 Prozent.

smartphone-markt-q3-2016-strategy-analytics

Bilderstrecke starten
7 Bilder
Die besten Android-Browser.

Duopol aus Android und iOS

Mit insgesamt 99,6 Prozent teilen sich Android und iOS den Kuchen auf dem Mobilfunkmarkt de facto alleine auf. Windows 10 Mobile, BlackBerry 10 und andere Betriebssysteme spielen überhaupt keine Rolle mehr und werden von Strategy Analytics nicht einmal einzeln aufgeführt. Nach dem Launch des iPhone 7 und iPhone 7 Plus dürften die Zahlen von iOS zwar wieder steigen, ernsthafte Konkurrenz hat Google aus Cupertino aber nicht zu erwarten.

Quelle: Strategy Analytics, Business Wire 

Hinweis: In einer früheren Versionen des Textes hieß es, dass bis einschließlich Q3/2016 375,4 Millionen Smartphones abgesetzt wurden. Das ist falsch, die Absatzzahlen beliefen sich allein auf das dritte Quartal 2016. Wir bitten den Fehler zu entschuldigen. 

iPhone 7 bei Saturn * iPhone 7 bei der Telekom *

iPhone 7 Review.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* gesponsorter Link