Neben immer stärker werdender Rechenkapazität besitzen aktuelle Smartphones zahlreiche Sensoren, mit denen sich die Umgebung analysieren lässt. Forscher des MIT und des Georgia Institute of Technology haben nun eine Methode entwickelt, mit der sich Tastenanschläge einer Computertastatur durch ein Smartphone aufzeichnen lassen, das neben dieser liegt.

 

Android

Facts 

Um zu erkennen, welche Tasten auf der Tastatur neben dem Smartphone gedrückt wurden, nutzten die Forscher den Beschleunigungssensor des Geräts. Anhand der Stärke der Vibration, die durch einen Tastendruck auf der Computertastatur ausgelöst wurde, konnten sie relativ genau den Abstand zwischen Tastendruck und stationär positioniertem Smartphone bestimmen und dann herausfinden, welche Taste gedrückt wurde.

Im Smartphone wurde dann ein Wörterbuch angelegt, das bestimmte Vibrationsmuster mit den zugehörigen Wörtern identifizierte. Danach wurden die erlernten Wörter über die Computertastatur eingegeben, um zu überprüfen, wie gut das Smartphone diese erkennt. Das Ergebnis: bis zu 80% der auf der Tastatur eingegebenen und im Smartphone-Wörterbuch gespeicherten Wörter wurden korrekt erkannt. Mit zunehmender Komplexität des Wörterbuchs nahm die Genauigkeit der Erkennung aber ab.

In dem Experiment, dessen Details ihr im zugehörigen Paper nachlesen könnt, kam übrigens ein iPhone zum Einsatz.
Quelle: Business Insider

Titelbild: Shutterstock(3D illustration of smartphone and laptop on table with stock market application on screen)

Steffen Pochanke
Steffen Pochanke, GIGA-Experte.

Ist der Artikel hilfreich?