Wie schon in der Überschrift zu lesen ist Ruby Blast von Zynga, die Hersteller der ganzen Facebook-Spiele.  Ruby Blast funktioniert dabei ganz ähnlich wie Diamond Dash. Es geht nicht darum, Edelsteine zu verschieben, sondern diejenigen anzutippen, die sich bereits berühren.

Das Ganze funktioniert dabei wesentlich besser als Diamond Dash, denn erstens konnte ich nicht feststellen, dass bestimmte Diamanten plötzlich die Farbe wechseln und so den Nutzer verwirren und zweitens gibt es Bonussteine, die explodieren oder ganze Reihen auslöschen.

Leider sind Grafik und Sound nicht viel mehr als solide. Hässlich ist Ruby Blast allerdings nicht. Ein Kritikpunkt ist hier sicherlich auch wieder, dass man bezahlen muss, um Bonusinhalte zu erhalten und öfter spielen zu können. Und natürlich, die Preise sind wieder gesalzen:

Werfen wir noch einen kurzen Blick auf die Berechtigungen der App:

Ärgerlich dabei ist, dass Ruby Blast den eigenen Standort erfahren möchte. Außerdem läuft die App ebenfalls nach Beenden wieder als Service im Hintergrund. Sicherlich, wenn man unbedingt Benachrichtigungen erhalten möchte, ob grade die Freunde spielen oder Ähnliches, ist das okay, für mich ein absolutes No-Go. Übrigens: Bei mir hat sich Ruby Blast nach dem Beenden (wie bei Diamond Dash) gar nicht richtig beendet, sondern lief voll aktiv im Hintergrund weiter, was das Smartphone vom Schlaf-Modus abhält und den Akku frisst wie nix Gutes.

Fassen wir also zusammen:

+ einige Spielmodi
+ Spielprinzip funktioniert gut
0 Grafik und Sound so lala
- Wieso will die App Informationen zu meinem Standort?
- Preise für Zusatzinhalte viel zu teuer
- Im Hintergrund läuft Serviceprozess weiter
- Beenden hat nicht richtig funkioniert

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden.

Auf der nächsten Seite geht es weiter mit der zehnten Candy Crush Saga-Alternative: 10000000

 

Android

Facts