ZIP Dateien auf Android entpacken und erstellen

Martin Maciej

Das ZIP-Format ist neben RAR-Archiven das am meisten verbreitete Format für gepackte Dateien. Ladet ihr euch eine ZIP-Datei mit einem Android-Gerät herunter oder bekommt diese per E-Mail, könnt ihr die gepackte Datei nicht ohne Weiteres öffnen und so nicht auf den Inhalt zugreifen. Dennoch gibt es Wege mit denen ihr Pack-Dateien im Format-ZIP auf Android-Geräten öffnen könnt.

ZIP Dateien auf Android entpacken und erstellen

Mit entsprechenden kostenlosen Apps könnt ihr ZIP mit Android nicht nur entpacken, sondern auch eigene ZIP-Archive mit dem tragbaren Gerät erstellen.

So kann man ZIP-Archive auf Android-Geräten entpacken

Ohne zusätzliche Installation könnt ihr euer Gerät einfach mit dem Computer verbinden und die heruntergeladene ZIP-Datei vom Android-Gerät auf die Festplattte verschieben. Dort benutzt ihr dann ein kostenloses Packprogramm wie WinRAR oder WinZIP zum Entpacken des mit Android empfangenen ZIP-Archivs.

Im Google Play Store gibt es zudem zahlreiche kostenlose Android-Apps für das Entpacken von ZIP-Archiven. Ladet euch z. B. die Android-Version von WinZip oder den beliebten AndroZip-Dateimanager auf euer Android-Gerät. Nach der Installation startet ihr die App. Über den Dateimanager werden euch vorhandene Zip-Archive auf dem Android-Gerät angezeigt. Sucht nach Dateien mit der Endung .zip und tippt diese an. Die entsprechenden Entpack-Apps wie WinZip oder AndroZip verrichten ihre Arbeit unmittelbar und legen den Inhalt, also Bilder, Dokumente etc. auf eurem Smartphone, bzw. Tablet ab.

Bilderstrecke starten
18 Bilder
Android-Versionen: Das Google-Betriebssystem.

Eigene ZIP-Files auf Android erstellen

Genauso einfach, wie das Entpacken ist auch das Erstellen von gepackten Zip-Archiven mit AndroZip und WinZip für Android. Sucht über die Navigation den Ordner mit den Dateien, die ihr packen möchtet, auf. In der oberen Menüleiste befindet sich nun die entsprechende Option zum Erstellen der Zip-Datei auf Android. Mit den Checkboxen könnt ihr alle Bilder, Office-Dokumente, Textdateien usw. auswählen, die in euer Zip-Android Archiv gepackt werden sollen. Habt ihr alle gewünschten Dateien gewählt, klickt in der rechten oberen Ecke auf „Zip“. Nun könnt ihr noch einen Dateinamen für das Archiv angeben. Dieses wird im selben Ordner abgelegt, wo sich auch eure Quelldateien befunden haben. Fertig ist das Zip-Archiv auf Android.

Welchen Namen wird Google für Android 10.0 "Q" wählen?

Google steht vor einer schwierigen Aufgabe mit der nächsten Namensgebung von Android-Version 10.0 "Q". Nicht viele Süßigkeiten und Gebäcke fangen mit dem Buchstaben an. Wird Google sein Schema beibehalten? Was glaubt ihr, wie Android Q heißen wird? Lasst es uns wissen!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA ANDROID

  • Nun also doch: Huaweis eigenes Betriebssystem kommt – aber anders als gedacht

    Nun also doch: Huaweis eigenes Betriebssystem kommt – aber anders als gedacht

    Dass Huawei an einem eigenen Betriebssystem arbeitet, ist seit Jahren bekannt. Spätestens nach den US-Sanktionen dürfte sich der Hersteller auch mit Hochdruck an die Fertigstellung machen. Im Herbst sollen nun die ersten Geräte mit dem Huawei-OS auf den Markt kommen, heißt es aus China – inklusive zweier Überraschungen. 
    Kaan Gürayer 2
  • Brauchst du einen microSD-Slot in deinem Smartphone?

    Brauchst du einen microSD-Slot in deinem Smartphone?

    Abschied von einem Markenzeichen: Gerüchten zufolge soll das Galaxy Note 10 keinen microSD-Slot mehr besitzen. Samsung-Fans sind frustriert und gehen bereits auf die Barrikaden – zu Recht? GIGA will euch von wissen, ob ihr heutzutage noch eine Speichererweiterung in eurem Smartphone braucht. 
    Kaan Gürayer 23
* Werbung