Android Wear-App: Version 1.3 mit Hinweisen auf funktionale Watchfaces und mehr [APK-Download]

Rafael Thiel 2

Unter dem Radar hat Google diese Woche neben Hangouts 4.0 auch die Android Wear-App 1.3 in den Play Store entlassen. Im Zuge des Updates hat sich zwar auf den ersten Blick wenig getan bei der Companion-App, doch verbergen sich in den Assets der aktualisierten APK einige Hinweise auf künftige Neuerungen des Android Wear – darunter interessante Features für Ziffernblätter.

Android Wear-App: Version 1.3 mit Hinweisen auf funktionale Watchfaces und mehr [APK-Download]

Ein Update aus Mountain View ruft natürlich Android Police auf den Plan. In gewohnter Manier wagten sich die Kollegen an die frische APK-Datei und sezierten diese, auf der Suche nach interessanten Details. Und siehe da, sie sind fündig geworden. Neben der einzigen auf der Benutzerseite auszumachenden Änderung, einer Auswahlmöglichkeit beim Bluetooth-Debugging mehrerer Smartwatches, scheint Google eine Reihe von unfertigen Features in der Android Wear-Companion-App untergebracht zu haben – sogar ein Changelog mit den anstehenden Neuerungen findet sich in den Assets der APK.

Android Wear und seine Companion-App erhalten künftig folgende Funktionen:

  • Interaktive-Ziffernblätter, die auf Touch-Eingabe reagieren
  • „Together“-Ziffernblätter, um mit Freunden verbunden zu bleiben
  • eine neue Wetter-App, die die Prognose der nächsten 4 Tage zeigt
  • eine neue Übersetzungs-App, die es erlaubt, Übersetzung einfacher mit dem Gegenüber zu teilen

„Interaktive“-Watchfaces ermöglichen neue Touch-Shortcuts

Demnach wird es wohl zwei neue Arten von Ziffernblättern geben: „Interactive“- und „Together“-Watchfaces. Der interaktive Part scheint ziemlich selbsterklärend zu sein. Es wird Entwicklern künftig wohl möglich sein, das Tippen auf das Ziffernblatt mit eigenen Funktionen zu belegen. Das ist Entwicklern auf inoffiziellem Wege zwar bereits gelungen, doch mangelte es bislang an einer offiziellen und infolgedessen performanteren Lösung. Die Einsatzmöglichkeiten sind vielfältig und reichen vom einfachen Ändern der Hintergrundfarbe bis zum Senden einer Kurznachricht – eine Vielzahl an Funktionen ließen sich darüber anstoßen, was sicherlich von Entwicklern und Benutzern gleichermaßen gerne gesehen werden würde.

Bilderstrecke starten
6 Bilder
5 coole Apps für Android Wear (Wear OS):

„Together“-Watchfaces verbinden zwei Partner

Bei den „Together“-Watchfaces ist das Ganze derweil nicht so einfach gestrickt. Denn diese Ziffernblätter erlauben es zwei Menschen, sich zu verbinden und Geschehnisse über verlinkte Watchfaces zu kommunizieren. Das liest sich erst einmal seltsam, könnte aber auch abseits von Pärchengebaren durchaus nützlich sein. In den Assets der APK verbergen sich zwei Bilder, die jeweils ein Fortbewegungs-Icon nebst einem Profilbild zeigen.

Android-Wear-App-Together-Watchface-1
Android-Wear-App-Together-Watchface-2

Die linke Person fährt gerade in einem Auto, während sich die rechte Person zu Fuß fortbewegt.

Von den Strings ausgehend, scheinen die Möglichkeiten dieser Verlinkung schier endlos. Demnach könnten Entwickler eine Reihe von Statusupdates zwischen den beiden verbundenen Uhren verschicken, die von GPS-Koordinaten, Emojis und Textnachrichten bis hin zu Bildern alles beinhalten können. Das Pairing scheint entweder über eine Einladung samt Link oder direktes Aneinanderhalten beider Uhren vonstatten zu gehen – letzteres funktioniert über die von Google 2013 zugekaufte „Bump“-Funktion. Es kann jedoch auch noch einiges verbessert werden: So müssen beiden Partner aktuell noch dasselbe Watchface verwenden, um die „Together“-Funktion zu nutzen. Außerdem ist das Feature noch auf zwei Uhren beschränkt; eine Verlinkung mit weiteren Partnern kann in manchen Fällen jedoch nützlich sein, etwa mit Freunden bei einer gemeinsamen Unternehmung oder bei Familien mit Kindern. Es ein Gimmick, aber eines mit Potential.

<string name=“wc_setup_title“>Pair with a friend</string>
<string name=“wc_setup_subtitle“>„Share pictures, emojis or activity updates straight to your partner’s watch face.“</string>
<string name=“wc_tutorial_activity“>„Automatically share what you’re doing, while you’re doing it.“</string>
<string name=“wc_connected_watch_face_summary“>Manage who your connected watch face is paired to</string>
<string name=“wc_connected_watch_face_card_title“>Link watch faces with a friend</string>
<string name=“wc_connected_watch_face_card_subtitle“>Send pictures, emojis &amp; activity updates between your watch faces.</string>
<string name=“wc_activity_sharing_explanation“>Automatically share what you are doing, like driving, running, on the phone etc.</string>

Neue Apps für Wetter und Übersetzung

Darüber hinaus beschert das Update, wie eingangs erwähnt, auch neue Anwendungen für Smartwatches. Von der Wetter-App sind in den Assets keinerlei Schnipsel auszumachen. Es ist wohl davon auszugehen, dass die entsprechende Google Now-Karte schlicht von einer nativen und funktionaleren Anwendung abgelöst wird. Dasselbe dürfte für Übersetzungen gelten, die möglicherweise künftig von einer eigenständigen Android Wear-App übernommen werden. Damit einher geht eine kleine, aber feine Änderung: Eine dargestellte Übersetzung kann in der nächsten Version simpel durch Neigen der Uhr gedreht und so dem Gegenüber gezeigt werden.

Android Wear Companion-App 1.3 downloaden

Wear OS by Google (früher Android Wear)

Da Google für die Verteilung des Updates für gewöhnlich eine Weile braucht, bieten wir die APK-Datei zum Download an. Zunächst muss wie gewohnt die Installation aus „unbekannter Herkunft“ beziehungsweise „unsicherer Quelle“ gestattet werden. Die APK ist von Google signiert, sodass künftige Updates weiterhin problemlos per Play Store eingespielt werden.

Android Wear-App 1.3 downloaden (APK, 30 MB) *

Quelle: Android Police

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung