Android-Helm „Skully“: Crowdfunding-Erfolgsgeschichte setzt sich fort

Martin Malischek 3

Im Grunde war der Erfolg der Indiegogo-Kampagne „Skully“ absehbar: Ein Android-Helm für Motorradfahrer, der nicht nur nützliche Funktionen mit sich bringt, sondern auch Sicherheitsaspekte bedient. Trotzdem: 850.000 US-Dollar bei einem Crowdfunding-Projekt innerhalb eines Tages zu bekommen, ist schon erstaunlich.

Skully AR-1 - Trailer.

Meldung vom 12.08.2014: Am Helm „Skully“ mit der Modellnummer „AR-1“ sind Motorrad-Fanatiker maßgeblich beteiligt, was wohl die durchdachten Features erklären sollte. So bietet der Helm, welcher auf Android setzt, beispielsweise eine Weitwinkelkamera auf der Rückseite, um die optimale Sicht auf das Geschehen hinter dem Fahrer zu gewährleisten.

Skully AR-1: Die Funktionen

Außerdem lassen sich Benachrichtigungen steuern, Anrufe führen und eine GPS-Navigation starten. Über die Sprachsteuerung lassen sich per eingebautem Mikrofon weitere Befehle ausführen. Des weiteren wurde beim Skully AR-1 natürlich an die wichtigen Eigenschaften eines Motorradhelms wie Entspiegelung des Visiers, perfekter Sitz des Helms sowie schweißmindernde Materialien und Bauweise gedacht. Die Internetverbindung erfolgt über das Smartphone.

Wie bereits erwähnt ist der Helm „Skully AR-1“ ein Crowdfunding-Projekt, dessen Erfolg bereits wenige Stunden nach dem Start keiner mehr in Frage stellen konnte: Innerhalb von einer Stunde erreichte der „Skully AR-1“ das Crowdfunding-Ziel von 250.000 US-Dollar, einen Tag später (heute) steht die stolze Summe von 850.000 US-Dollar.

Hat euch der Clip sowie die Beschreibung überzeugt, könnt ihr ihn euch für knapp 1.200 Euro nach Hause (inklusive internationalem Versand) liefern lassen. Die Auslieferung soll im Mai 2015 erfolgen. Ein weniger durchdachtes Konzept eines Motorradhelms erreichte im Jahr 2013 übrigens nicht einmal 10.000 US-Dollar.

Bilderstrecke starten
21 Bilder
20 kreative Wallpaper, um dein zerbrochenes Handy-Display zu kaschieren.

Update: Mittlerweile über 1 Millionen US-Dollar

Der Erfolg setzt sich fort: 5 Tage nach dem Start der Kampagne haben 800 Unterstützer den Betrag des Crowdfunding-Helms auf über 1.141.000 US-Dollar ansteigen lassen. Interessierte haben noch bis zum 9. September Zeit, ihn zu „bestellen“.

Quelle: Indiegogo, via Android Police

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* gesponsorter Link