Chrome OS unterstützt jetzt auch Android Apps

Kamal Nicholas

Bereits auf der diesjährigen Entwicklerkonferenz namens I/O hat Google angekündigt, dass Chrome OS bald auch Android-Apps unterstützen würde. Die ersten Apps wurden nun offiziell angekündigt.

Mit Chrome OS hat Google ein Betriebssystem geschaffen, das eine etwas traditionellere Form des Umgangs mit Computern ermöglicht, als dies mit Android der Fall ist. Ausgelegt ist das OS dabei vor allem für Netbooks, genauer gesagt für Chromebooks.

Nun scheinen sich die Entwickler hinter dem ganzen Konzept aber doch etwas umentschieden zu haben und so soll Chrome OS nicht mehr hermetisch von Android getrennt werden. Stattdessen werden nach und nach immer mehr klassische Android-Apps ihren Weg ins Chrome OS finden.

Bilderstrecke starten(18 Bilder)
Android-Versionen: Das Google-Betriebssystem

Nachdem dieses Vorhaben bereits im Juni auf der Google I/O angekündigt wurde, lässt das Unternehmen aus Mountain View nun Taten folgen und veröffentlicht das Projekt App Runtime for Chrome (Beta), wodurch das mobile Betriebssystem Android nun Einzug auf Chromebooks erhält.

Erste Apps wurden dabei auch schon angekündigt, darunter finden sich die App Duolingo, mit der man Sprachen lernen kann, die erfolgreiche Notiz-App Evernote, die Anwendung Sight Words, die Kindern beim Lesenlernen hilft und die Video-App namens Vine.

Die technische Seite der ganzen Angelegenheit hat ars technica im Gespräch mit Google in Erfahrung gebracht:

„Der App-Code läuft auf der Chrome Plattform, um genau zu sein im Native Client. Auf diesem Wege kann ARC (App Runtime for Chrome) im gleichen Umfeld laufen, wie andere Apps, die aus dem Chrome Web Store heruntergeladen werden können, obwohl diese auf Basis von normalen Android APIs geschrieben sind. Die Entwickler müssen ihren Code weder portieren noch modifizieren, dennoch entscheiden sie sich oft dafür, diesen für den besseren Einsatz im Chromebook-Formfaktor (Tastatur, Touchpad, optionaler Touchscreen etc.) anzupassen.“

Falls ihr Android-Apps habt, die ihr in Zukunft gerne auch auf Chrome OS sehen möchtet, könnt ihr dies Google direkt mitteilen.

Quellen: xda-developers, ars technica, Google Chrome Blog

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung