Dacor Discovery IQ: Smarter Backofen mit Android-OS angekündigt

Philipp Süßmann 7

Manche Meldungen klingen so seltsam, dass man sie kaum glauben mag: Ein Backofen mit Android als Betriebssystem? Ab Sommer 2013 gibt es das tatsächlich zu kaufen. Vor einigen Tagen hat die US-amerikanische Firma Dacor den smarten Backofen Discovery IQ angekündigt. Endlich kann man Angry Birds spielen, während man darauf wartet, dass die Pizza fertig wird!

Dacor Discovery IQ: Smarter Backofen mit Android-OS angekündigt

Nachdem Samsung auf der CES 2011 einen smarten Kühlschrank vorgestellt hatte, zieht der kalifornische Gerätehersteller Dacor jetzt nach: Der Discovery IQ ist der erste WLAN-fähige Ofen mit Android als Betriebssystem. Das Küchenutensil hat eine 7-Zoll große Kontrolleinheit eingebaut, auf der Android als OS läuft und die sogar Zugang zum Play Store bietet.

Undwie sind die Specs des smarten Backofens (wer hätte gedacht, dass ich einen solchen Satz mal schreibe …)? Im Discovery IQ ist ein 7-Zoll Display mit 800×480 eingebaut, außerdem arbeitet darin ein Samsung S5PV210 1GHz Prozessor mit 512 MB RAM und wahlweise zwischen 16 GB und 48 GB internem Speicher. Wofür auch immer man in einem Backofen soviel Speicher braucht… Rezeptesammlungen vielleicht? Als OS dient Android 4.0.3 Ice Cream Sandwich.

Der Ofen soll dann durch seine Anbindung an das Netz auch per Smartphone oder Tablet steuerbar sein. Schon eine praktische Sache, vor allem wenn man (wie ich) zu den Leuten gehört, die sich nach dem Verlassen des Hauses mit der Frage quälen „Habe ich eigentlich den Herd richtig ausgemacht?“. Da genügt in Zukunft wohl ein Blick aufs Smartphone, um sich zu beruhigen oder wahlweise in Panik zu geraten. Noch nicht so richtig massentauglich ist der Preis für den schlauen Brater, denn der ist mit 4499 US-Dollar für die einfache Variante und 7499 US-Dollar für die Doppelausführung wohl eher etwas für zahlungskräftigere Technikfans.

Auch wenn das alles sehr amüsant klingt, ist es doch ein ernst zunehmendes Zeichen dafür, dass das vieldiskutierte „Internet der Dinge“ mit großen Schritten im Anmarsch ist. Wir nähern uns einer Zukunft, in der so gut wie alle Geräte vernetzt sind, mit uns und miteinander kommunizieren und aus der Ferne steuerbar sind. Und Google hat sicher ein großes Interesse daran, Android als umfassendes Betriebssystem für diese Entwicklung zu platzieren. Spätestens dann, wenn die komplette Kücheneinrichtigung, die Klospülung und der Staubsauger mit Android laufen, hat der Konzern aus Kalifornien unseren Alltag unwiderruflich durchdrungen. Eine spannende Entwicklung, die in den kommenden Monaten und Jahren sicher noch für weitere Schlagzeilen sorgen wird.

Wie seht ihr das Internet der Dinge? Freut ihr euch auf die Möglichkeiten, die diese technische Entwicklung bietet, oder seht ihr das eher kritisch? Wir freuen uns über eure Kommentare!

Dacor [via Android Police]

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung