Das Unternehmen OpenSignal hat sich mal wieder angesehen, wie es eigentlich mit der Android-Fragmentierung steht. Herausgekommen ist dabei unter anderem, welches das am weitesten verbreitete Smartphone ist, wer am Markt wie vertreten ist und einiges mehr.

 

Android

Facts 

Viele unterschiedliche Android Geräte mit vielen verschiedenen Android-Versionen: Die Fragmentierung ist ein immer wiederkehrendes Thema im Android-Bereich. Grund dafür ist die Offenheit des Systems, wodurch Gerätehersteller ihre eigene abgewandelte Version von Android zusammenschustern können, die dann auf deren zahlreichen Geräten zum Einsatz kommen. Für Entwickler bedeutet dies zwar oftmals auch einige Herausforderungen, dennoch darf nicht vergessen werden, dass gerade diese Offenheit für die weite Verbreitung von Android gesorgt hat.

Das Unternehmen OpenSignal hat sich nun wieder einmal daran gesetzt, den aktuellen Status der Android-Fragmentierung zu untersuchen und ist dabei auf einige sehr interessante Ergebnisse gestoßen. Für den Report wurden insgesamt 682.000 Geräte weltweit untersucht, hier ein paar der wichtigsten Erkenntnisse:

Gerätefragmentierung

Android-Fragmentierung-2

 

Im August 2014 wurden 18.796 verschiedene Geräte-Versionen erkannt. Im Gegensatz zum gleichen Zeitraum des Vorjahres sind dies etwa 60% mehr (11.868 Geräte), im Vergleich zu 2012 (3.997 unterschiedliche Android-Geräte) hat sich diese Zahl sogar vervierfacht.

Markenfragmentierung

Android-Fragmentierung-3

Android-bietet nicht nur zahlreiche unterschiedliche Geräte mit den verschiedensten  Android-Versionen, auch im Bereich der Hersteller gibt es eine äußert breite Palette. Dominiert wird der Markt mit 43% deutlich von Samsung angeführt. Im Gegensatz zum Vorjahr ist dies allerdings etwas weniger, denn 2013 waren es noch 47,5%.  Dass schon alleine Samsung einen ordentlichen Beitrag zu der Android-Fragmentierung leistet, zeigt die Grafik (hier findet ihr die interaktive Version), in der jedes Kästchen für ein eigenes Gerät steht.

Sehr interessant hierbei: Das Samsung Galaxy S4 (die „normale“ und die LTE-Version kombiniert) ist das am weitesten verbreitete Android-Smartphone überhaupt, das Galaxy S3 allerdings ist mit einer einzigen Version weltweit am häufigsten vertreten.

Interessant ist auch der Vergleich des Betriebssystemversionen von Android und iOS, der verdeutlicht, warum Entwickler sich oft zuerst mit iOS auseinandersetzen.

Android-Fragmentierung-4

 

Neben Geräten, Herstellern und Android Versionen sind auch die Displaygrößen immer wieder ein Thema. Gerade für Entwickler stellt die Kombination aus modifizierten Betriebssystemen und zahlreichen Displaygrößen eine große Herausforderung dar:

Android-Fragmentierung-5

Den vollständigen, interaktiven Report von OpenSignal könnt ihr euch hier ansehen.

Quelle: OpenSignal via Mobile Geeks

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.