Wusstet ihr, dass Samsung noch vor Google die Möglichkeit hatte, Android zu kaufen? Nein? Ich auch nicht. Aber wir lernen ja immer wieder dazu.

 

Android

Facts 

Es ist eine wirklich sehr interessante Geschichte, die Andy Rubin – seines Zeichens Erfinder von Android und ehemaliger Vice President of Engineering bei Google – zu erzählen hat.

Es ist das Jahr 2003. Andy Rubin hatte bereits mit der Entwicklung für ein Betriebssystem begonnen, das zunächst für Digitalkameras gedacht war, das sich dann aber hin zu Mobilfunkgeräten entwickelte. Nach seiner Arbeit als Roboter-Techniker bei Carl Zeiss machte er vor allem durch die Mitarbeit an T-Mobiles Sidekick-Telefon auf sich aufmerksam. Durch diese Jobs konnte er die nötige Erfahrung und einige gute Kontakte sammeln, um sich an sein nächstes Projekt zu wagen. Im Oktober 2003 war es  dann also soweit und Android wurde in Angriff genommen. Das Problem: Nach etwa einem Jahr war kein Geld mehr da, um das Projekt weiter zu finanzieren. Ein Investor musste her.

Doch es war nicht etwa das Unternehmen Google, an das sich Rubin mit seinem 8-köpfigen Team zuerst wandte, sondern der südkoreanische Großkonzern Samsung, der schon damals einer der größten Hersteller von Mobilfunktelefonen war.

Doch die erhoffte Reaktion der 20 Vertreter von Samsung blieb im Gespräch leider aus, statt Begeisterung und Fragen folgte nur betretenes Schweigen. Wie Andy Rubin später berichtet, passierte danach Folgendes (das so zwar nicht gesagt wurde, im Grunde aber wohl genau das aussagte): „Du und welche Armee werden das erschaffen? Du hast 6 Leute. Bist du high? Sie lachten mich aus dem Sitzungszimmer“ erklärt Rubin.

Zwei Wochen später dann konnte Andy Rubin seine Idee erfolgreich mit Google teilen. Larry Page ,Mitgründer und -entwickler von Google, wollte Andy Rubin aber nicht nur das Geld geben, das dieser für die Weiterentwicklung des mobilen Betriebssystems bräuchte. Nein, Larry Page wollte, dass Google Android kauft – was dann auch geschah.  Für einen Betrag von etwa 50 Millionen Dollar und zusätzlichen Anreizen wurde das komplette Team von Andy Rubin übernommen und setzte im Namen von Google die Erfolgsgeschichte von Android fort.

Quelle: phone Arena, Artikelbild: Uffenorde