Find my Phone: Verlorenes oder gestohlenes Smartphone mit Google finden

Martin Maciej 4

Verliert oder vergisst man sein Smartphone, sei es in der Bahn, nach einer Partynacht oder gar zu Hause unter dem Sofa, ist die Panik sowie die Hoffnungslosigkeit meist groß. Google will der Angst um ein verlorenes Smartphone nun entgegenwirken und vereinfacht mit der „Find My Phone“-Suche das Auffinden nach einem verschwundenen Gerät.

Find my Phone: Verlorenes oder gestohlenes Smartphone mit Google finden

Google ermöglicht bereits seit längerer Zeit, Android-Smartphones, die mit einem Google-Konto verknüpft sind, über den Android-Device-Manager aufzuspüren. Über das „Find My Phone“-Angebot können Android-Geräte nun noch einfacher und schneller aufgespürt werden.

Bilderstrecke starten
12 Bilder
Google Tricks: Neue Funktionen, Easter Eggs und Hilfen für die Suchmaschine.

Mit Find my Phone Smartphones bei Google finden

Details zur Suche eines verlorenen Google-Handys über den Android Device Manager findet ihr hier. Seit Mitte April müsst ihr nicht mehr den Umweg über den Gerätemanager gehen, sondern könnt euer Android-Smartphone direkt über die Google-Suche wiederfinden. Hierbei hilft euch der normale Suchbegriff „Find my phone“. Voraussetzungen für das Wiederfinden des Android-Smartphones sind:

  • Das Smartphone muss mit einem Google-Konto verbunden sein. Lest hierfür auch: So kann man ein Google Konto unter Android einrichten.
  • Gleichzeitig müsst ihr mit diesem Konto im Browser eingeloggt sein.
  • Ihr müsst das englische Webangebot von Google verwenden. Hierfür reicht es nicht, Google.com aufzurufen. Steuert die Google-Einstellungen für die Sprache an und wählt dort „Englisch“ aus, öffnet dann Google.com.

Zu den Google-Spracheinstellungen *

  • Gebt nun in die Suchleiste „Find my Phone“ ein.
  • Bevor das verlorene Android-Handy geortet werden kann, müsst ihr euch zur Sicherheit noch einmal einloggen.
  • Danach wird der ungefähre Standort des Smartphones auf einer Google Maps-Karte angezeigt.
  • Vergesst nicht, die Spracheinstellungen für die Suche wieder zurück auf „Deutsch“ zu stellen, um Google wie gehabt weiterverwenden zu können.

Find my Phone: Verlorenes oder gestohlenes Smartphone mit Google finden

Natürlich zeigt Google euch nicht, ob sich das Smartphone jetzt unter dem Sofa oder in der U-Bahn befindet. Dennoch erhaltet ihr einen ungefähren Anhaltspunkt, ob ihr das Smartphone nun zu Hause gelassen oder doch bei der letzten Poolparty in der Kollegen-WG verloren habt. Gleichzeitig könnt ihr über „Find my Phone“ das Smartphone zum Klingeln bringen, um so etwa zu ermitteln, wo sich das Gerät im Haus versteckt hält. Wird der Standort des Smartphones an einem gänzlich unbekannten Ort angezeigt, könnt ihr das Gerät über Google direkt sperren lassen oder auf die Werkseinstellungen zurücksetzen.

find-my-phone-android

Bildquelle: Rhonda Roth

Welchen Namen wird Google für Android 10.0 "Q" wählen?

Google steht vor einer schwierigen Aufgabe mit der nächsten Namensgebung von Android-Version 10.0 "Q". Nicht viele Süßigkeiten und Gebäcke fangen mit dem Buchstaben an. Wird Google sein Schema beibehalten? Was glaubt ihr, wie Android Q heißen wird? Lasst es uns wissen!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • PuTTY Portable

    PuTTY Portable

    Der PuTTY Portable Download verschafft euch die portable Ausgabe des SSH- und Telnet-Clients PuTTY, welcher es euch ermöglicht, sichere und verschlüsselte Verbindungen zwischen zwei Rechnern herzustellen.
    Marvin Basse
  • PuTTY

    PuTTY

    Der PuTTY Download ist ein von Simon Tatham entwickeltes, freies Client-Programm für die Protokolle SSH und Telnet. Hier zum Download bekommt ihr die Version für Microsoft Windows, der Client ist allerdings auch für die Betriebssysteme Linux und Mac OS erhältlich.
    Marvin Basse
  • Macrium Reflect Free Edition

    Macrium Reflect Free Edition

    Der Macrium Reflect Free Edition Download ist ein Backup-Programm, das es euch ermöglicht, 1:1-Kopien eurer Festplatte auf externen Laufwerken, im Netzwerk oder auf CD/DVD zu sichern.
    Marvin Basse 1
* Werbung