Wenn ihr auf ein neues Android-Smartphone oder -Tablet wechselt, werden die Spielstände mitunter nicht automatisch übertragen und ihr müsst von vorne anfangen. Wie ihr eure Spielstände manuell auf ein anderes Gerät übertragt, zeigen wir euch hier auf GIGA.

 

Android

Facts 

Android-Spielstände sichern und übertragen (ohne Root)

Standardmäßig sind Android-Geräte nicht gerootet. Ihr könnt eure Spielstände dann mit folgender Methode sichern und übertragen:

  1. Aktiviert die Entwickleroptionen auf eurem Android-Gerät.
  2. Installiert die Android Debug Bridge (ADB) auf eurem PC.
  3. Nun benötigt ihr die Package-ID eures Spiels. Öffnet dazu am PC-Browser den Google Play Store und darin die Seite eures Spiels. Die Package-ID steht in der Adresszeile hinter „https://play.google.com/store/apps/details?id=“ und endet vor „&hl=de“.
  4. Beispiel: Die Package-ID für das Spiel „Cursed Treasure 2“ lautet „ru.iriysoft.cursedtreasure2“.
  5. Verbindet euer Android-Gerät per USB mit dem PC.
  6. Am PC öffnet ihr die Eingabeaufforderung.
  7. Wechselt mit dem Befehlcd“ zum Pfad, wo ihr ADB installiert habt (beispielsweise cd c:\adb).
  8. Gebt den Befehl adb devices ein und drückt Enter.
  9. Bestätigt die Debugging-Anfrage auf eurem Android-Gerät.
  10. Wird euer Android-Gerät im Terminal angezeigt, gebt ihr den Befehl ein: adb backup -f NAME-FÜR-BACKUP.ab PACKAGE-ID
  11. Den Namen für das Backup könnt ihr frei bestimmen. Statt „PACKAGE-ID“ gebt ihr die oben herausgefundene Package-ID des Spiels ein.
  12. In unserem Beispiel lautet der komplette Befehl: adb backup -f Spiel-Backup.ab ru.iriysoft.cursedtreasure2
  13. Auf eurem Android-Gerät wird angezeigt, dass eine vollständige Sicherung angefordert wurde. Es wird aber trotzdem nur der Spielstand gesichert. Bestätigt die Meldung mit „Meine Daten sichern“.
  14. Das Backup wurde im ADB-Verzeichnis eures PCs gespeichert. Ihr könnt das Android-Gerät nun wieder vom PC trennen. Lasst die Eingabeaufforderung am PC geöffnet.
  15. Aktiviert nun die Entwickler-Optionen auf dem zweiten Android-Gerät und verbindet es mit dem PC.
  16. Am PC gebt ihr in der Eingabeaufforderung erneut den Befehl adb devices ein und bestätigt die USB-Debugging-Anfrage auf dem Android-Gerät.
  17. Gebt nun den Befehl adb restore NAME-DES-BACKUPS.ab ein, um das Backup auf dem zweiten Gerät wiederherzustellen.
  18. In unserem Beispiel heißt der Befehl: adb restore Spiel-Backup.ab
  19. Bestätigt die Wiederherstellungs-Anfrage auf eurem Android-Gerät, sofern ihr danach gefragt werdet.

Android-Spielstand mit Root-Rechten übertragen

Sind eure Android-Geräte gerootet, könnt ihr die Spielstände wie folgt übertragen. Diese Methode funktioniert nur, wenn ihr das Spiel auf dem zweiten Gerät vorher nicht über den Google Play Store installiert habt:

  1. Installiert die App „Titanium Backup“ auf euren gerooteten Android-Geräten.
  2. Sichert mit der App euer Android-Spiel.
  3. Die App speichert die Sicherung in einer Datei.
  4. Übertragt die Datei auf das andere Android-Gerät, beispielsweise über den PC via USB oder per E-Mail.
  5. Installiert das Spiel auf dem zweiten Android-Gerät nun aus der gesicherten Titanium-Backup-Datei heraus.

Alternativ könnt ihr auch die App „Datasync“ nutzen:

  1. Stellt sicher, dass beide Android-Geräte im gleichen WLAN angemeldet sind.
  2. Installiert die App auf beiden Android-Geräten.
  3. Wählt auf dem ersten Gerät in der App das gewünschte Spiel aus, dessen Daten ihr übertragen wollt.
  4. Bestätigt den Datenabgleich mit dem zweiten Android-Gerät.

Die kostenpflichtige Version von „Datasync“ kann auch Daten über Bluetooth oder NFC übertragen.

Welchen Namen wird Google für Android 10.0 "Q" wählen?

Robert Schanze
Robert Schanze, GIGA-Experte für Windows, Android, Linux und Software.

Ist der Artikel hilfreich?