Apple AirPods mit Android verbinden: So geht’s

Martin Maciej 1

Mit den neuen Kopfhörern für das iPhone 7 will Apple die Technik-Welt revolutionieren. Die Ohrhörer kommen ganz ohne Kabel aus. Anders als bei normalen Bluetooth-Kopfhörer sind die beiden Ohrteile auch nicht mit einem Kabel verbunden. Wer kein iPhone sein Eigen nennt und von den kabellosen Kopfhörern dennoch begeistert ist, verbindet die AirPods mit seinem Android-Gerät.

Erfahrt hier, wie man die Apple AirPods mit einem Android-Smartphone oder -Tablet verbinden kann und was man dabei beachten sollte.

Apple AirPods vorgestellt.

Apple AirPods ohne iPhone: Kopplung mit Android-Smartphones und -Tablets

Auch die AirPods arbeiten auf Bluetooth-Basis, so dass einer Kopplung mit Android-Geräten nichts im Wege steht. Voraussetzung für den kabellosen Hörgenuss ist natürlich ein vorheriges Pairing der Kopfhörer mit dem Smartphone bzw. Tablet. So funktioniert die Verbindung:

  1. Platziert die Kopfhörer in das Case.
  2. Öffnet den Deckel.
  3. Drückt die Bedienungs-Taste auf der Rückseite der Hülle. Wartet, bis die LED weiß leuchtet.
  4. Nehmt nun das Android-Smartphone bzw. -Tablet in die Hand und öffnet das Menü für die Bluetooth-Geräte. Dieses findet ihr z. B., indem ihr während der Homescreen-Anzeige von oben nach unten wischt.
  5. Die AirPods sollten als Bluetooth-Gerät in der Nähe automatisch gefunden werden. Wählt den Eintrag für das Apple-Zubehör aus und führt die Verbindung durch.

Sollte die Verbindung nicht sofort funktionieren, stellt sicher, dass der AirPod-Akku aufgeladen ist. Zudem solltet ihr überprüfen, dass die Bluetooth-Funktion am Android-Gerät eingeschaltet ist.

Bilderstrecke starten
18 Bilder
Android-Versionen: Das Google-Betriebssystem.

AirPods mit Android nutzen: Das sollte man beachten

Die Kopfhörer lassen sich am Android-Gerät nahezu genauso einfach bedienen, wie am iPhone. Auch der Funktionsumfang bleibt erhalten, Android-Nutzer können lediglich nicht die sofortige Verbindung mit dem Gerät nach dem Öffnen des Cases genießen.

AirPods bestellen *

Natürlich sind die AirPods nicht für eine Verwendung mit Android-Geräten optimiert. Apple selbst gibt an, dass „AirPods Apple-Geräte mit iOS 10, watchOS 3 oder macOS Sierra voraussetzen“. Es kann daher zu einer verkürzten Akku-Laufzeit kommen. Mit einem Samsung Galaxy S7 oder anderem Android-Gerät werdet ihr also vermutlich nicht die vollen versprochenen fünf Stunden Akkulaufzeit auskosten. Auch die Qualität bei der Audio-Wiedergabe kann unter der vom iPhone gewohnten Qualität liegen.

An anderer Stelle erfahrt ihr, wie sich die AirPods im Test schlagen.

Welchen Namen wird Google für Android 10.0 "Q" wählen?

Google steht vor einer schwierigen Aufgabe mit der nächsten Namensgebung von Android-Version 10.0 "Q". Nicht viele Süßigkeiten und Gebäcke fangen mit dem Buchstaben an. Wird Google sein Schema beibehalten? Was glaubt ihr, wie Android Q heißen wird? Lasst es uns wissen!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA ANDROID

  • Auswertung: Würden GIGA-Leser jetzt noch ein Huawei-Handy kaufen?

    Auswertung: Würden GIGA-Leser jetzt noch ein Huawei-Handy kaufen?

    Huawei steht auf der Abschussliste der USA und die europäischen Kunden dürfen die Suppe nun auslöffeln. Die Zukunft von Huawei-Smartphones in Europa steht auf dem Spiel. Würden unsere Leser aktuell trotzdem noch zu einem Handy des chinesischen Herstellers greifen? Das Ergebnis unserer Umfrage überrascht.
    Peter Hryciuk
* Werbung