Standardbrowser unter Android festlegen

Martin Maciej

Möchte man im Netz auf dem Android-Smartphone surfen, öffnet man dazu für gewöhnlich die präferierte Browser-App. Klickt man auf Links in Apps oder aus Mails, kann sich unter Umständen aber eine andere installierte Browser-Anwendung öffnen. Hier greift das System auf den eingerichteten Standard-Browser zurück.

Falls einem die automatische Auswahl nicht passt, kann man schnell einen neuen Standardbrowser unter Android festlegen und so zum Beispiel nicht mehr auf die von Haus aus installierte Browser-App, sondern auf „Google Chrome“ zugreifen. Das Video erläutert das Setzen von Standard-Apps für nahezu alle Android-Funktionen:

Android: Standardapps definieren.

Chrome, Firefox und Co. als Standardbrowser unter Android festlegen

Der Weg zum Ändern des Standard-Browsers kann sich je nach verwendetem Gerät und Android-Version unterscheiden. Auf einem LG G4 mit Android 6.0 findet ihr die Funktion wie folgt:

  1. Öffnet die Einstellungen-App.
  2. Wählt den Abschnitt für die allgemeinen Einstellungen, um zur „Apps“-Übersicht zu gelangen.
  3. Sucht die Browser-App aus, auf die beim Öffnen von Links zugegriffen werden soll.
  4. Tippt auf den Eintrag „Standardmäßig öffnen“.
    chrome-standard-browser
  5. Unter „Unterstützte Links öffnen“ könnt ihr angeben, ob Links immer bzw. auf Nachfrage oder nie mit dieser App geöffnet werden sollen. Entscheidet man sich für die erste Option, wird die entsprechende Browser-App als Standard-App festgelegt.
  6. Über „Standardeinstellungen zurücksetzen“ wird die aktuelle Einstellung zurückgenommen. Steuert man das nächste Mal einen Link an, fragt das Smartphone nach der App, die man zum Surfen nutzen will.

standardbrowser-android

 

Bei aktuellen Smartphones wie dem Samsung Galaxy S7 oder Huawei P9 funktioniert die Einstellung genauso.

 

Bilderstrecke starten
18 Bilder
Android-Versionen: Das Google-Betriebssystem.

Standardbrowser unter Android festlegen: So geht’s auch

So kann man auch den Standard-Browser bei Android ändern:

  1. Öffnet die Einstellungen-App.
  2. Steuert den „Anwendungs-Manager“ an. Hier werden alle installierten Apps verwaltet.
  3. Sucht nach dem Eintrag „Internet“. Hierhinter versteckt sich der vorinstallierte Android-Browser.
  4. Wählt „Standardwerte löschen“.
  5. Öffnet nun eine Webseite über einen Link, zum Beispiel aus einer E-Mail oder einer App.
  6. Es erscheint nun die Abfrage, mit welcher App ihr den „Vorgang abschließen“ wollt. Drückt auf das Symbol, um die entsprechende App auszuwählen.
  7. Unten kann man zudem angeben, ob der Link nur einmalig mit der gewählten App geöffnet werden soll. Drückt man auf „Immer“, wird der Browser als neue Standardanwendung für das Öffnen von Links unter Android ausgewählt.
  8. Um diese Entscheidung zu einem späteren Zeitpunkt wieder zu ändern, sucht über den „Anwendungsmanager“ den Eintrag für den unter 6. gewählten Browser und wählt wie beschrieben die Option „Standardwerte löschen“.

Welchen Namen wird Google für Android 10.0 "Q" wählen?

Google steht vor einer schwierigen Aufgabe mit der nächsten Namensgebung von Android-Version 10.0 "Q". Nicht viele Süßigkeiten und Gebäcke fangen mit dem Buchstaben an. Wird Google sein Schema beibehalten? Was glaubt ihr, wie Android Q heißen wird? Lasst es uns wissen!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA ANDROID

  • Pixel 3a: So sieht das günstige Google-Handy aus

    Pixel 3a: So sieht das günstige Google-Handy aus

    Nur noch wenige Wochen trennen uns vom Google Pixel 3a (XL). Jetzt ist ein erstes offizielles Renderbild aufgetaucht, welches das abgespeckte Pixel 3 in voller Pracht zeigt. Ein randloses Schmuckstück wird es demnach nicht werden – aber das muss es auch gar nicht.
    Simon Stich 3
  • Versprochen gebrochen: LG trödelt weiter bei Android-Updates

    Versprochen gebrochen: LG trödelt weiter bei Android-Updates

    Besitzer von LG-Smartphones müssen weiter auf Android-Updates warten. In dem vor einem Jahr gestarteten „Software Upgrade Center“ des Konzerns herrscht gähnende Leere – dabei wollte LG gerade mit aktueller Software Marktanteile zurückgewinnen. Selbst viele aktuelle Smartphones laufen noch mit Android 8.1 Oreo.
    Simon Stich 3
* Werbung