Standardbrowser unter Android festlegen

Martin Maciej

Möchte man im Netz auf dem Android-Smartphone surfen, öffnet man dazu für gewöhnlich die präferierte Browser-App. Klickt man auf Links in Apps oder aus Mails, kann sich unter Umständen aber eine andere installierte Browser-Anwendung öffnen. Hier greift das System auf den eingerichteten Standard-Browser zurück.

Falls einem die automatische Auswahl nicht passt, kann man schnell einen neuen Standardbrowser unter Android festlegen und so zum Beispiel nicht mehr auf die von Haus aus installierte Browser-App, sondern auf „Google Chrome“ zugreifen. Das Video erläutert das Setzen von Standard-Apps für nahezu alle Android-Funktionen:

Android: Standardapps definieren.

Chrome, Firefox und Co. als Standardbrowser unter Android festlegen

Der Weg zum Ändern des Standard-Browsers kann sich je nach verwendetem Gerät und Android-Version unterscheiden. Auf einem LG G4 mit Android 6.0 findet ihr die Funktion wie folgt:

  1. Öffnet die Einstellungen-App.
  2. Wählt den Abschnitt für die allgemeinen Einstellungen, um zur „Apps“-Übersicht zu gelangen.
  3. Sucht die Browser-App aus, auf die beim Öffnen von Links zugegriffen werden soll.
  4. Tippt auf den Eintrag „Standardmäßig öffnen“.
    chrome-standard-browser
  5. Unter „Unterstützte Links öffnen“ könnt ihr angeben, ob Links immer bzw. auf Nachfrage oder nie mit dieser App geöffnet werden sollen. Entscheidet man sich für die erste Option, wird die entsprechende Browser-App als Standard-App festgelegt.
  6. Über „Standardeinstellungen zurücksetzen“ wird die aktuelle Einstellung zurückgenommen. Steuert man das nächste Mal einen Link an, fragt das Smartphone nach der App, die man zum Surfen nutzen will.

standardbrowser-android

 

Bei aktuellen Smartphones wie dem Samsung Galaxy S7 oder Huawei P9 funktioniert die Einstellung genauso.

 

Bilderstrecke starten
18 Bilder
Android-Versionen: Das Google-Betriebssystem.

Standardbrowser unter Android festlegen: So geht’s auch

So kann man auch den Standard-Browser bei Android ändern:

  1. Öffnet die Einstellungen-App.
  2. Steuert den „Anwendungs-Manager“ an. Hier werden alle installierten Apps verwaltet.
  3. Sucht nach dem Eintrag „Internet“. Hierhinter versteckt sich der vorinstallierte Android-Browser.
  4. Wählt „Standardwerte löschen“.
  5. Öffnet nun eine Webseite über einen Link, zum Beispiel aus einer E-Mail oder einer App.
  6. Es erscheint nun die Abfrage, mit welcher App ihr den „Vorgang abschließen“ wollt. Drückt auf das Symbol, um die entsprechende App auszuwählen.
  7. Unten kann man zudem angeben, ob der Link nur einmalig mit der gewählten App geöffnet werden soll. Drückt man auf „Immer“, wird der Browser als neue Standardanwendung für das Öffnen von Links unter Android ausgewählt.
  8. Um diese Entscheidung zu einem späteren Zeitpunkt wieder zu ändern, sucht über den „Anwendungsmanager“ den Eintrag für den unter 6. gewählten Browser und wählt wie beschrieben die Option „Standardwerte löschen“.

Welchen Namen wird Google für Android 10.0 "Q" wählen?

Google steht vor einer schwierigen Aufgabe mit der nächsten Namensgebung von Android-Version 10.0 "Q". Nicht viele Süßigkeiten und Gebäcke fangen mit dem Buchstaben an. Wird Google sein Schema beibehalten? Was glaubt ihr, wie Android Q heißen wird? Lasst es uns wissen!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA ANDROID

  • FaceApp: Party-Gag oder Daten-GAU? 10 Fragen und Antworten

    FaceApp: Party-Gag oder Daten-GAU? 10 Fragen und Antworten

    FaceApp ist die Smartphone-App der Stunde. Wer sich derzeit in den sozialen Netzen bewegt, kommt an den Selfies kaum vorbei, die auf geradezu magische Weise gealterte Personen zeigen. Aber was hat es damit auf sich und warum steht FaceApp gerade im Zentrum der Kritik? GIGA gibt Antworten auf die wichtigsten Fragen.
    Frank Ritter 1
  • Ist das Xiaomi Mi 9 wasserdicht? Was ihr beachten solltet

    Ist das Xiaomi Mi 9 wasserdicht? Was ihr beachten solltet

    Viele Smartphones der Oberklasse setzen mittlerweile auf wasser- und staubgeschützte Gehäuse. Xiaomi hat sich diesem Trend lange verschlossen. GIGA klärt, ob das Xiaomi Mi 9 wasserdicht ist und was man bei der Verwendung beachten sollte.
    Robert Kägler
  • Zu schwach für 5G? Samsung Galaxy S10 geht in die Knie

    Zu schwach für 5G? Samsung Galaxy S10 geht in die Knie

    Ist das neue 5G-Netz einfach zu gut für aktuelle Handys mit entsprechendem Modul? Einer Journalistin in den USA ist aufgefallen, dass ihr Samsung Galaxy S10 5G bei schnellen Downloads überhitzt – und dann automatisch zu LTE wechselt. Samsung hat auf den Vorfall bereits reagiert.
    Simon Stich 1
* Werbung