Android Lost (Lost Android): Funktionen, Download & mehr

Martin Malischek

Das kostenlos Tool Android Lost (Lost Android) hilft, wenn das Smartphone gestohlen oder verloren wurde. Wir erklären euch die Funktionsweise der App und zählen die Features auf.

Wie bereits der Name vermuten lässt, handelt es sich bei Android Lost (mittlerweile Lost Android) um eine Android-Anwendung, die für Smartphones und Tablets mit dem Google-Betriebssystem entwickelt wurde. Der Name lässt ebenso Rückschlüsse auf das Anwendungsgebiet zu: Es handelt sich um eine App, die den Kontrollverlust beim Diebstahl oder Verlieren des eigenen Android-Geräts verhindern soll.

LostAndroid (Android Lost) – so funktioniert die App

Für die Installation der Anwendung besucht ihr einfach den Play Store und ladet die App herunter. Danach kann die App direkt über den Play Store aufgerufen und eingerichtet werden. Beim erstmaligen Starten werden Administrator-Rechte eingefordert, die die Anwendung zum ordnungsgemäßen Betrieb benötigt. Ohne diese Rechte wären die nachfolgend aufgelisteten Funktionen nicht möglich. Während des Prozesses koppelt sich die Anwendung ebenso mit dem auf dem Android-Gerät eingerichteten Google-Konto, über selbiges meldet man sich dann auf der Homepage an.

Über die Homepage von Android Lost (ehemals Lost Android) können sämtliche Befehle ausgeführt werden. So ist es beispielsweise möglich, einen Alarm mit aufblinkendem Bildschirm zu starten, den Bildschirm zu sperren, alle Daten zu löschen und das Smartphone über die App zu orten. Einige Befehle lassen sich auch per SMS ausführen. Die Premium-Variante der Anwendung kann bequem getestet werden, danach kostet sie 3,35 Euro; der Bezahlvorgang erfolgt über einen In-App-Kauf mittels des Play Stores.

Android Lost: Funktionen im Überblick

  • gesendete und empfangene SMS lesen sowie schreiben
  • Smartphone zurücksetzen
  • Smartphone sperren
  • Speicherkarte formatieren
  • GPS-Lokalisierung oder Orten über Netzwerk
  • Alarm mit aufblitzendem Bildschirm starten
  • Nachricht an Sperrbildschirm schicken
  • Anrufe umleiten
  • Batteriestatus, IMEI-Nummer und dergleichen abrufen
  • Smartphone über SMS sperren und entsperren sowie per SMS APN-Adresse ändern und Alarm auslösen
  • Smartphone über SMS löschen
  • Speicherkarte über SMS löschen
  • GPS und WLAN ein- und ausschalten
  • App vom Smartphone verstecken (verhindert einfaches Löschen über den App-Drawer)
  • Per E-Mail benachrichtigen, wenn der Akku leer ist oder die SIM-Karte gewechselt wird
  • Bilder der Front- und Rückkamera aufnehmen
  • SMS-Kommandos (beispielsweise über das Smartphone vorgelesene Nachricht) an Smartphone senden
  • Smartphone-Sperrzeit ändern
  • Einstellungen beim Neustart wiederherstellen
  • Audio über Mikrofon aufnehmen
  • Browser-Historie aufrufen
  • WLAN und Datenverbindung per SMS ein- und ausschalten
Lost Android
Entwickler: Theis Borg
Preis: Kostenlos

 

Android Lost: Alternative

Wer mit einem rudimentären Funktionsumfang zufrieden ist und keiner Drittanbieter-Anwendung Administrator-Rechte auf dem eigenen Gerät geben möchte, kann auf den Google-eigenen Geräte-Manager zurückgreifen. Über diesen ist es ebenso möglich, das Gerät fernzusperren, zu löschen sowie zu orten. Erweiterte Features wie sie etwa bei Android Lost (jetzt Lost Android) angeboten werden, gibt es jedoch nicht. Dafür erhält man eine App direkt vom Android-Entwickler Google, deren Weiterentwicklung in der nächsten Zeit auf jeden Fall gewährleistet ist.

Google Mein Gerät finden
Entwickler:
Life360
Preis: Kostenlos

Zu den Kommentaren

Kommentare

* Werbung