App Store: Download-Shop für iPhone & iPad

Sebastian Trepesch 1

Der App Store ist ein Download-Shop von Apple, der Anwendungen („Apps“) für iPhone und iPad führt. Das beginnt bei kostenlosen Notiz-Apps und endet bei aufwendig programmierten Spielen.

Viele der Apps sind kostenlos, für die kostenpflichtigen fällt meist ein Preis zwischen 1,09 Euro und 10 Euro an. Teurere Apps und Dienste vertreiben die Anbieter heute meist über das Abo-Modell.

Käufe im App Store von Apple bezahlt man mit Kreditkarte, Paypal, Handy-Rechnung, oder man löst iTunes Karten ein. Durch rabattierte iTunes-Karten im Handel drückt man den Preis der Apps.

Große Auswahl im App Store

Besitzer von iOS-Geräten können sich aus mehreren hunderttausend Apps ihre Helferlein beziehungsweise Unterhaltung suchen. Der Zugriff zum App Store erfolgt direkt vom iPhone oder iPad aus. App-Käufe über iTunes sind von Mac und PC mittlerweile nicht mehr möglich. Wie bei allen Internetzugängen sollten Nutzer für das Apple-Konto ein paar Sicherheits-Tipps, zum Beispiel ein gutes Passwort, beherzigen. In der Vergangenheit sollen schon mehrmals Betrügereien vorgefallen sein, bei denen unrechtmäßig Geld für In-App-Käufe abgebucht wurde.

Bilderstrecke starten
21 Bilder
Apple: Die besten Apps 2017 für iPhone, iPad und Mac.

Themenbereiche der Apps:

  • Produktivität
  • Dienstprogramme
  • Foto und Video
  • Unterhaltung
  • Spiele
  • Reisen
  • und zahlreiche weitere Kategorien.

Die Anwendungen sind aber auch nach Displaygröße (iPhone beziehungsweise iPad) sortiert. Universal-Apps laufen auf iPhone und iPad.

In unseren Zusammenstellungen geben wir Hilfe für die Auswahl, zum Beispiel:

Benutzerfreundliches Einkaufen im App Store

Ein paar Artikel in dem Download-Shop sind von Apple selbst, die meisten stammen allerdings von unabhängigen Entwicklern oder Software-Firmen. Vom Verkaufspreis behält der Shop-Betreiber 30 Prozent Verkaufsprovision ein.

Die Download-Zahlen sind hoch, die Preise im Vergleich zu Desktop-Software. Updates erfolgen über einen einfachen Klick für viele Apps auf einmal, oder sogar ganz automatisch. Hat ein Nutzer zum Beispiel iPhone und iPad, kann er eine einmal gekaufte App auf beiden Geräten gleichzeitig nutzen, sofern sie mit beiden Gerätetypen kompatibel ist. Die Apps werden über die persönliche Apple-ID abgeglichen. Nicht nur deshalb ist der App Store so benutzerfreundlich und erfolgreich. Statt sich die Software aus vielen Quellen zusammensuchen zu müssen, sind allen Anwendungen an einem Ort einsortiert. Zudem: Es gibt offiziell gar keine andere Möglichkeit, Apps zu installieren …

Für macOS hat Apple den Mac App Store eingeführt.

App Store: Zugangskontrolle durch Apple

Apple prüft die Anwendungen, bevor sie der Elektronikkonzern in den App Store aufnimmt. Entspricht eine App nicht den Richtlinien, kann das die Ablehnung zufolge haben. Da sich die Vorschriften nicht nur auf technische, sondern auch inhaltliche Aspekte beziehen, wurde das System oft kritisiert.

Umfrage: Wie nutzt ihr den App Store?

Zu den Kommentaren

Kommentare

Weitere Themen

Alle Artikel zu App Store

  • Hier gibt es iTunes-Karten mit Rabatt im Januar 2019

    Hier gibt es iTunes-Karten mit Rabatt im Januar 2019

    Ab heute bekommt man wieder zusätzliches Guthaben, wenn man „App Store & iTunes“-Karten in den richtigen Supermärkten kauft. Wir verraten, welche das sind und zu welchen Konditionen es die iTunes-Karten gibt.
    Sebastian Trepesch 2
  • Geld und Prämien verdienen mit Fitness-Apps und -Programmen

    Geld und Prämien verdienen mit Fitness-Apps und -Programmen

    Es gibt Möglichkeiten, über die man nebenher etwas Geld verdienen kann, wenn man Sport macht beziehungsweise sich im Alltag einfach nur ausreichend bewegt. Wir klären, welche Apps und Dienste seriös sind und ob es nicht vielleicht doch einen Haken gibt.
    Sebastian Trepesch
  • Das sind die beliebtesten iPhone-Apps 2018

    Das sind die beliebtesten iPhone-Apps 2018

    Welche iPhone-Apps wurden im letzten Jahr am häufigsten aus dem App Store in Deutschland geladen? Mit unserer Aufstellung kannst du überprüfen, ob du auf dem iPhone alle Top-Apps 2018 installiert hast.
    Sebastian Trepesch
  • Das sind 20 der teuersten Apps für iPhone & iPad

    Das sind 20 der teuersten Apps für iPhone & iPad

    Es gibt eine App-Welt jenseits der 49 Cent bis 5,49 Euro: Für einige Anwendungen müssen wir aktuell Beträge im dreistelligen Bereich – bis zu den maximal möglichen 1.099,99 Euro – auf den Tisch legen. Wir zeigen euch Beispiele, die beeindrucken oder einfach nur zum Kopfschütteln sind. 
    Sebastian Trepesch 2
  • Netflix zieht den Abo-Stecker: Wichtige Änderung für Apple-Kunden

    Netflix zieht den Abo-Stecker: Wichtige Änderung für Apple-Kunden

    Bisher konnten Kunden beim Streaming-Anbieter Netflix innerhalb der App für iPhone und iPad das Abo direkt abschließen – eine bequeme, für Netflix aber teure Möglichkeit, denn so wurden Provisionszahlungen an Apple fällig. Nun streicht Netflix diese Option, allerdings nicht für alle Kunden.
    Sven Kaulfuss
  • Kostenlose Apps für iPhone & iPad: Unsere Top-Empfehlungen

    Kostenlose Apps für iPhone & iPad: Unsere Top-Empfehlungen

    Am Freitag findet ihr auf GIGA APPLE immer die Serie „Kostenlose und reduzierte Apps für iPhone, iPad und Mac zum Wochenende“ – wir listen Anwendungen, die vorübergehend im Angebot oder gar gratis sind. Heute listen wir mal gute iPhone-Apps, die dauerhaft kostenlos sind.
    Sebastian Trepesch 5
  • Die Abo-Könige von Apples App-Store: Top 10 der Umsatzbringer 2018

    Die Abo-Könige von Apples App-Store: Top 10 der Umsatzbringer 2018

    Apples App Store erfreut sich auch im aktuellen Jahr einer starken Beliebtheit. Ein Blick auf die Top 10 der Apps, die die höchsten Einnahmen brachten — nicht zuletzt dank mitunter saftiger Abo-Dienste — zeigt aber einige Überraschungen, die man in Deutschland möglicherweise gar nicht kennt.
    Holger Eilhard
  • Apps, Musik, Filme & iTunes-Guthaben zu Weihnachten verschenken, so gehts

    Apps, Musik, Filme & iTunes-Guthaben zu Weihnachten verschenken, so gehts

    Apps, Musik, Filme, E-Books oder Guthaben aus dem Download-Store von Apple kann man verschenken. Doch dabei treten einige Fragen auf: Was ist, wenn man die Apple ID des Beschenkten nicht kennt? Und was passiert, wenn der Beschenkte den Artikel bereits besitzt? Diese und weitere Punkte klären wir für alle, die noch ein Geburtstags- oder Weihnachtsgeschenk in letzter Minute besorgen möchten – einfach online, auch...
    Sebastian Trepesch
* gesponsorter Link