2017 erstmals mehr Umsatz mit Android-Apps als im Apple App Store

Florian Matthey 4

Mit iOS-Apps lässt sich trotz des niedrigeren Marktanteils mehr Geld verdienen als mit Android-Apps – das war lange Zeit quasi ein Gesetz. Dieses Jahr wird der Umsatz des App Store jedoch erstmals hinter den Android-Markt zurückfallen.

Trailer für „Planet of the Apps“.

iPhone 7 bei Saturn bestellen * iPhone 7 Plus bei Saturn bestellen *

App Store weiterhin mit höherem Umsatz als andere Portale

Das Mobil-App-Analyse-Unternehmen App Annie hat in seinem aktuellen Bericht festgestellt, dass der Umsatz mit iOS-Apps weiterhin höher ist als der mit Android-Apps. Interessant ist aber die Prognose: Dieses Jahr werde Android das iPhone- und iPad-Betriebssystem erstmals überholen. App Annie berücksichtigt hierbei den Android-App-Gesamtmarkt, also sämtliche Download-Portale – nicht nur Google Play, das beispielsweise in China gar nicht verfügbar ist. Der App Store in Einzelbetrachtung wird also noch auf lange Zeit das lukrativste Download-Portal bleiben.

app-umsatz-2016-2017-2021

Bilderstrecke starten
12 Bilder
Kostenlose und reduzierte Apps für iPhone, iPad & Mac zum Wochenende.

2017: Android überholt – 2021: Vorsprung ausgebaut

Im Jahr 2016 habe der App Store einen Umsatz in Höhe von 34 Milliarden US-Dollar generiert. Google Play habe 17 Milliarden US-Dollar, App-Portale von Drittanbietern 10 Milliarden US-Dollar erreicht. Im Jahr 2017 werde der App-Store-Umsatz auf 40 Milliarden US-Dollar steigen, Google Play und andere Android-Portale würden 21 und 20 Milliarden US-Dollar erreichen. In den nächsten Jahren werde sich der Android-Umsatz noch weiter vom App Store entfernen: Für das Jahr 2021 erwartet App Annie einen App-Store-Umsatz in Höhe von 60 Milliarden US-Dollar; der Google Play Store und andere Android-Portale werden auf 42 und 36 Milliarden US-Dollar wachsen. Insgesamt läge der Android-Umsatz dann also bei 78 Milliarden US-Dollar.

Der Grund, warum App-Portale außerhalb des Play Store eine immer größere Rolle spielen, liege am großen Umsatzwachstum in China und anderen Schwellenmärkten wie Mexiko, Brasilien und Indonesien.

Quelle: App Annie via 9 to 5 Mac

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung