App Store: Apple bewirbt Spiele jetzt selektiver

Florian Matthey 1

Im App Store gibt es verdammt viele Apps - was es nicht leicht macht, sich in dem Portal zurechtzufinden. Zumindest bei Spielen setzt Apple jetzt weniger auf automatische Algorithmen und mehr auf vom eigenen Team ausgesuchte Titel.

Wer die Spiele-Kategorie im App Store besucht findet dort als Unterkategorien die Auflistungen „Die besten neuen Spiele“, „Die besten neuen Updates“ (für Spiele), „Für neue Spieler“ und „Unsere Lieblingsspiele“. Zuvor erschienen dort die Auflistungen „Neu“ und „Gerade beliebt“, die Apple mit automatisch abgespulten Algorithmen erstellte.

Die neuen Auflistungen hat wiederum das App-Store-Team zusammen gestellt. Das bereitet Apple mehr Arbeit, gibt dem Unternehmen aber auch die Kontrolle darüber, welche Spiele besonders viel Aufmerksamkeit bekommen.

Bilderstrecke starten(8 Bilder)
Kostenlose und reduzierte Apps für iPhone, iPad & Mac zum Wochenende

Laut 9 to 5 Mac nimmt Apple diese Sortierung bereits seit dem 14. Mai vor. Die Macher der Website glauben, dass der Wechsel ein Teil von Apples breiteren Neuausrichtung in Sachen digitaler Inhalte ist: Auch bei Musik scheint das Unternehmen zu planen, bestimmte Titel, Interpreten und Alben durch vorgefertigte Wiedergabelisten und prominente DJs anzupreisen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung