App-Store-Entwickler verdienen mehr als 70 Milliarden US-Dollar

Holger Eilhard

Seit dem Start des App Stores im Jahr 2008 haben Apples Entwickler mehr als 70 Milliarden US-Dollar eingenommen.

App-Store-Entwickler verdienen mehr als 70 Milliarden US-Dollar

Wie Apple heute mitteilte, haben die bei Apple registrierten Entwickler in den vergangenen Jahren mehr als 70 Milliarden US-Dollar verdient. Da Apple 30 Prozent der Einnahmen für sich behält, kann davon ausgegangen werden, dass die Einnahmen seit 2008 insgesamt bei mehr als 100 Milliarden Dollar liegen.

“Alle Nutzer lieben Apps und unsere Kunden laden diese in Rekordzahlen herunter“, so Philip Schiller, Apples Senior Vice President of Worldwide Marketing. “Einnahmen von 70 Milliarden Dollar sind einfach überwältigend. Wir sind erstaunt, welche Apps unsere Programmierer entwickeln und können nicht abwarten, sie in der kommenden Woche wieder auf der WWDC begrüßen zu können.“

iPhone 7 Review.

Darüber hinaus teilte Apple mit, dass der App Store alleine in den vergangenen 12 Monaten enorm gewachsen sei. Die Zahl der Downloads ist laut Apple um 70 Prozent gestiegen; geführt von Spielen und Unterhaltungsapps. Lifestyle-Apps, sowie Apps für Gesundheit und Fitness, wuchsen ebenfalls um 70 Prozent. Eine der stärksten wachsenden Kategorien war laut Apple „Foto und Video“ mit fast 90 Prozent.

Das seit einiger Zeit für alle 25 App-Kategorien verfügbare Abo-Modell erfreut sich laut Apple ebenfalls wachsender Beliebtheit. So stieg die Zahl der aktiven kostenpflichtigen Abos im Vergleich zum Vorjahr um 58 Prozent.

Bilderstrecke starten
11 Bilder
Diese WWDC-Neuheiten bereitet Apple für die Keynote vor.

Die WWDC beginnt am kommenden Montag, den 5. Juni 2017 in San Jose, Kalifornien. Neben Software-Neuheiten in Form von iOS 11 und macOS 10.13 (oder möglicherweise macOS 11?) wird in diesem Jahr auch wieder aktualisierte Hardware erwartet. Dazu gehören Updates des MacBook Pro, 12″ MacBook und iPad Pro. Möglicherweise wird Apple auch einen Konkurrenten für Amazon Echo und Google Home präsentieren, der angeblich seit kurzem produziert wird.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* gesponsorter Link