App Store: Volume Purchase-Programm in 16 weiteren Ländern verfügbar

Thomas Konrad 1

Apples App Store Volume Purchase-Programm ist nun in 16 weiteren Ländern verfügbar, darunter Belgien, Dänemark, die Schweiz und die Vereinigte Arabische Emirate. Per E-Mail hat Apple seine Entwickler heute darüber informiert.

App Store: Volume Purchase-Programm in 16 weiteren Ländern verfügbar

Im Rahmen des Programms bekommen Unternehmen und Bildungseinrichtungen bei Einkäufen im App Store Mengenrabatt. Entwickler müssen Applikationen für dieses Programm allerdings selbst freigeben.

Mit sofortiger Wirkung ist Apples Volume Purchase-Programm nun in 16 weiteren Ländern und Regionen verfügbar: Belgien, Dänemark, Finnland, Griechenland, Hong Kong, Irland, Luxemburg, Mexiko, die Niederlande, Norwegen, Singapur, Schweden, die Schweiz, Taiwan, die Türkei und die Vereinigte Arabische Emirate.

Neben den USA zählten bislang lediglich Kanada, Neuseeland, Italien, Frankreich und Deutschland zu den Ländern mit Mengenrabatt im App Store.

Apps für den Geschäftsbedarf lassen sich über das Programm für Volumenlizenzen, kurz VPP, aussuchen, kaufen und verteilen. Das gilt, wie Apple selbst schreibt, für Unternehmen mit zehn, aber auch solche mit zehntausend Mitarbeitern.

In einem speziellen Store können Unternehmen Apps für OS X und iOS kaufen und sie an ihre Mitarbeiter verteilen. Auch spezielle Lösungen kann man über den Store beziehen. Entwickler können B2B-Apps auf das eigene Unternehmen anpassen. Unternehmensleiter können Guthaben erwerben, das Administratoren in der Folge für Käufe zur Verfügung steht. Verteilen können Unternehmen ihre Apps mithilfe von MDM-Systemen. Dadurch kann man nicht benötigte Lizenzen unter Mitarbeitern austauschen.

Für Geschäftskunden, sprich Unternehmen, bietet Apple auch ein Programm zur Geräteregistrierung an. Damit können Unternehmen ihre iOS-Geräte für Mitarbeiter ausstatten und bereitstellen. Ein Vorteil: iPhone, iPad und Co. lassen sich drahtlos betreuen. Drahtlos lassen sich auch Apps bei der Konfiguration zuweisen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung