Apple kauft Burstly: Betatest-Plattform könnte Apps verbessern

Thomas Konrad 2

Apple ist weiter in Kauflaune: Der Tech-Gigant hat diese Woche das Unternehmen Burstly übernommen. Burstly betreibt unter anderem eine Plattform für App-Betatests und Software für mobile Werbung.

Apple hat die Übernahme inzwischen gegenüber Re/code bestätigt - kurz nachdem im Netz erste Berichte den Kauf andeuteten. Apple könnte mit Burstly mehrere Sachen im Sinn haben: Mit TestFlight hat sich der Hersteller eine Plattform für Beta-Tests ins Haus geholt. Diese erlaubt umfangreiche Tests einer Applikation, bevor sie durch Apples App Store Review-Prozess geschleust wird. Entwickler können damit auch frühe Versionen ihrer Applikation von anderen Nutzern testen lassen.

Bessere Betatest-Bedingungen könnten Applikationen im App Store also langfristig verbessern. Derzeit gestattet Apple Entwicklern 100 Promotions-Codes zu, um Applikationen auf verschiedenen Geräten vor ihrer Veröffentlichung zu testen.

Bilderstrecke starten(8 Bilder)
Kostenlose und reduzierte Apps für iPhone, iPad & Mac zum Wochenende

TestFlight bietet den Entwicklern eine Übersicht über die Nutzung der App, gibt Aufschluss über das Zielpublikum, zeigt die verwendete OS-Version an und liefert mögliche Gründe für App-Abstürze.

Mit  SkyRocket hat Burstly auch ein umfangreiches Tool für In-App-Anzeigen im Programm, das künftig Apples iAd-Plattform bereichern könnte.

Android-Entwickler müssen ab dem 21. März auf TestFlight verzichten.

Gerade für umfangreiche Applikationen sind einhundert Promo-Lizenzen enorm wenig. Komplexe Applikationen kommen kaum ohne einen umfangreichen Beta-Test mit so vielen Geräten wie möglich aus.

Apple könnte seinen Store für mobile Applikationen mit TestFlight noch attraktiver für Entwickler machen. Die sind ohnehin schon zu großen Teilen auf Apples Seite. Apples Kunden sind im Durchschnitt deutlich bereitwilliger, Geld für Applikationen auszugeben. Kein Wunder: Schließlich sind Apples iPhones im Schnitt auch teurer als die Geräte anderer Hersteller.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung