Die Top 10 der dämlichsten Apps für iPhone und iPad

Sebastian Trepesch 11

Manche Apps sind einfach nur nutzlos, manche sind so doof, dass sie schon wieder originell sind. Und manche Apps legen es sogar darauf an, dass man sein iPhone oder iPad verschrottet. Hier unsere Top 10 der dämlichsten iOS-Anwendungen.

Die Top 10 der dämlichsten Apps für iPhone und iPad

10. I Am Rich LE

Der Klassiker der nutzlosen Apps darf in dieser Aufstellung nicht fehlen, auch wenn er alt und bekannt ist: I Am Rich war eine iPhone-App, die 800 Euro gekostet hat. Einziger Mehrwert: Der Eigentümer hatte das App-Symbol auf dem Bildschirm, dass ihn als reich kennzeichnet – denn ein armer Schlucker gibt ja keine 800 Euro nur für sein Ego aus.

Jetzt gibt es nur noch eine Lite-Version im App Store. Sie kostet nur 7,99 Euro und bietet sogar einen Taschenrechner – wow.

 

Bilderstrecke starten
14 Bilder
Kostenlose und reduzierte Apps für iPhone, iPad & Mac zum Wochenende.

9. Bieruhr

Wer sich morgens öfters wundert, warum er einen brummenden Schädel hat, probiere die Bieruhr. Ein Klick pro Bier – die Uhr zählt, wie viele Halbe es am Abend waren. Du darfst nur nicht so besoffen sein, um nicht mehr die Uhr zu treffen.

Doch Obacht: Wenn Du nicht mehr selbst mitzählen kannst, war es wahrscheinlich schon ein Bier zu viel.

  • Download im App Store: (kostenlos)

Schlimmster Fehler der App: Nirgends steht die Telefonnummer der blonden Zöpfe. Jetzt verpasst das holde Madl das Weißwurstfrühstück bei mir.

 

8. Happy Crap

Die nächsten 3 Plätze werden leider recht unappetitlich. In der App Happy Crap bewerft ihr Leute vor euerer iPhone-Kamera mit virtuellem Mist.

Na, wenn das mal nicht eine lustige Sch***e ist! Hahaha. Total lustig.

Wenn ihr euch nicht sicher seid, ob das bei Bekannten gut ankommt, probiert es doch erst mal bei euerem Schatzi aus. In diesem Zusammenhang der Buchtipp: .

 

7. Pimple Popper

Lecker, Pickel ausdrücken auf dem Touchscreen, als „Spiel“. Bloß nicht auf die Werbung kommen, sonst beginnt eine Odyssee zurück in die iPhone-Anwendung.

Pimple Popper (Lite) ist eine selten unappetitliche App. Dann doch lieber kein Clerasil mehr verwenden und im eigenen Gesicht rumfummeln.

  • Download im App Store: Nee, Leute, das will ich  jetzt nicht auch noch verlinken.

 

6. Furz Maschine Extrem

Bleiben wir nur noch ganz kurz bei unappetitlichen Dingen: Furz Apps. Zwar ist Apple kein Fan dieser Kategorie, hat aber trotzdem ein paar Anwendungen zugelassen, die einfach nur Furzgeräusche von sich geben. Beispiel: Furz Maschine Extrem, eine Schweizer Entwicklung. Ist mit integriertem Furzkissen, Furzgranate und Furzpiano zumindest raffinierter als einige einfallslose Konkurrenzprodukte.

Das ist manchen Anwendern sogar 5 Sterne im App Store wert. Darf ich Lilly@LoL zitieren? „Also ich finde es cool, es werden viele verschiedene Arten angeboten um F*rz Töne darzustellen, oder abzuspielen., dazu noch viele tricks und sachen zum reinlegen von Freunden, ich finde es cool, also 5x Sterne,.! xD“.

So, genug Unappetitliches. Platz 5 bis 1 sind sogar recht originell. Siehe nächste Seite:

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung