„Geheimes“ App-Store-Team plant Neuerungen wie bezahlte Suchanfragen

Florian Matthey 2

Im App Store gibt es sehr, sehr viele Apps – und es ist oft nicht einfach, sich dort zurechtzufinden. Ein „geheimes Team“ soll jetzt daran arbeiten, den App Store zu optimieren. IM Gespräch sind offenbar auch von Entwickler bezahlte Suchergebnisse.

„Geheimes“ App-Store-Team plant Neuerungen wie bezahlte Suchanfragen

Vor vier Monaten ging die Verantwortung für den App Store von Eddy Cue, Apples Senior Vice President für den Bereich Internet-Dienste, aus einen Kollegen Phil Schiller über, der seinerseits Senior Vice President für den Bereich Marketing ist. Von daher kommt es nicht überraschend, dass es größere App-Store-Veränderungen geben könnte.

Bloomberg berichtet, dass ein „geheimes Team“ an Änderungen für den App Store arbeitet. Das Team existiert in dieser Form erst seit kurzem, von daher sind die Planungen offenbar noch nicht so weit vorangeschritten. Insgesamt bestehe das Team aus 100 Mitarbeitern, die sich aus existierenden App-Store-Mitarbeitern und dem bisherigen iAd-Team zusammensetzen. De Leitung soll der bisherige iAd-Chef Todd Terisi übernommen haben.

Zu den Änderungen, über die das Team nachdenkt, sollen unter anderem auch „bezahlte Suchergebnisse“ gehören: Entwickler könnten Geld bezahlen, um ihre Apps bei bestimmten Suchanfragen weit oben anzuzeigen – ähnlich, wie dies bei Google-Suchen der Fall ist. Auch will das Team die Möglichkeiten des Stöberns im App Store für Kunden verbessern.

Da das Team noch relativ am Anfang seiner Arbeit steht, ist ungewiss, ob die Idee der bezahlen Suchanfragen auch tatsächlich in die Tat umgesetzt wird. Auf jeden Fall dürfte es mittelfristig größere Änderungen im App Store geben.

Laut Apples jüngsten Angaben aus dem letzten Jahr gibt es im iOS-App Store insgesamt 1,4 Millionen Apps. Aktuell ist es für Entwickler aber schwierig, Aufmerksamkeit auf ihre Apps zu ziehen, wenn sich diese nicht schon in den Top-Charts befinden oder Apple sie auf der Startseite bewirbt.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung