„Perfekte Fotos“ verspricht die neue Kamera-App Hydra für iPhone, iPad und iPod touch. Mit einem spezielle Hi-res-Modus lassen sich Fotos mit Auflösungen von bis zu 32 Megapixeln aufnehmen.

Eigentlich verfügen auch die neuesten iPhones und iPads nur über eine 8-Megapixel-Hauptkamera. Dank intelligenter Algorithmen kann man mit der neuen Kamera-App Hydra aber Fotos mit einer Auflösung von bis zu 32 Megapixel aufnehmen.

Über 50 Einzelaufnahmen rechnet Hydra im Hi-res-Modus in wenigen Augenblicken zu einem einzelnen 32-Megapixel-Foto zusammen. Das bedeutet aber nicht, dass Hydra eine Panorama-App ist. Hydra nimmt ein und dasselbe Foto mehrmals auf. Während der Aufnahme sollte man sich nicht bewegen.

Auf den neueren iPhones funktioniert das Zusammenrechnen besser und ist schneller, als auf älteren, da die neueren Modelle schnellere Kameras und Prozessoren besitzen. Ein leicht unruhiges Händchen kann Hydra weitestgehend ausgleichen. Unschön wird das Ergebnis aber, wenn sich das Motiv während der Aufnahme zu stark bewegt.

Mehr Megapixel führen natürlich auch zu mehr Details im Bild. Das dürfte nicht nur jene Nutzer freuen, die ihre Aufnahmen weiterverarbeiten wollen.

Abgesehen vom Hi-Res-Modus bietet Hydra auch noch einen Low-Light-Modus, einen HDR-Modus für Fotos und Videos sowie einen Zoom-Modus.

  • Der Low-Light-Modus ist für Aufnahmen bei schlechten Lichtverhältnissen optimiert. Auch hier werden mehrere Einzelaufnahmen zusammengerechnet. Bei Low-Light-Aufnahmen hat man die Wahl zwischen 3, 8 oder 12 Megapixel Auflösung.
  • Der Video-HDR-Modus ist wie der bekannte HDR-Modus für Fotos, nur eben für Videos. Hier lässt sich die Intensität des HDR-Effektes (Niedrig und Hoch) und die Videoauflösung (720p und 1080p) einstellen.
  • Sehr überzeugend ist der Zoom-Modus (2x und 4x), der, ähnlich dem Hi-Res-Modus, aus über 50 Einzelnaufnahmen ein sehr ansehnliches Foto errechnet, welches überhaupt nicht nach Digital-Zoom aussieht. Beim regulären Digital-Zoom werden normalerweise schlicht die einzelnen Pixel vergrößert, was sich in einer verschlechterten Qualität der Aufnahme bemerkbar macht. Nicht so hier.

Unbearbeitete Test-Fotos in voller Auflösung finden sich auf Flickr.

Hydra ist kompatibel mit dem iPod touch sowie mit allen iPhones und iPads, iOS 8.1 vorausgesetzt.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.