In App Purchases: Ab sofort auch für kostenlose Apps

Ben Miller 16
In App Purchases: Ab sofort auch für kostenlose Apps

In App Käufe in kostenlosen AppStore Apps

Apple informierte AppStore-Developer per Email, dass diese ab sofort auch in kostenlosen Applikationen kostenpflichtige „In App Käufe“ anbieten können.

Damit soll zum Einen die Masse an „Lite-Apps“ verringert und zum Anderen App-Piraterie erschwert werden.

„In App Purchase is being rapidly adopted by developers in their paid apps. Now you can use In App Purchase in your free apps to sell content, subscriptions, and digital services.
You can also simplify your development by creating a single version of your app that uses In App Purchase to unlock additional functionality, eliminating the need to create Lite versions of your app. Using In App Purchase in your app can also help combat some of the problems of software piracy by allowing you to verify In App Purchases.
Visit the App Store Resource Center for more details about how you can add In App Purchases to your free apps.“

Entwickler können also ab sofort kostenlose „Trial-Apps“ veröffentlichen die z.B. für 30 Tage vollen Funktionsumfang mitbringen, danach aber für einen bestimmten Betrag freigeschaltet werden müssen. Ebenfalls ermöglicht diese Neuerung den Entwicklern Abos oder einzelne Module anzubieten. Möchte man also in seinem kostenlosen App mehr Features, kann dafür gezahlt werden anstatt einfach eine weitere Pro-Version runterladen zu müssen.

Apple sollte daher solche Apps auch offiziell als „Trial Apps“ auszeichnen.

Mit Dank an @stitevs

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung