Preisanpassungen im App Store

Sebastian Trepesch

Apple nimmt wieder einmal Preisanpassungen im App Store vor. Uns Europäer trifft es aber höchstens indirekt.

Preisanpassungen im App Store

Wie aus Entwicklerkreisen bekannt wurde, passt Apple die App-Preise in einigen Ländern den Wechselkursen an. Konkret werden Anwendungen in den Währungen

  • australische Dollar
  • indische Rupiah
  • indonesische Rupien
  • türkische Lira und
  • südafrikanische Rand

teurer. Niedriger werden dagegen einige Preisstufen für

  • israelische Schekel und
  • neuseeländische Dollar.

Die Änderungen dürften spätestens heute Nacht gültig werden, darüber informierte Apple die Entwickler.

Die deutschsprachigen App Stores sind also nicht direkt von den Preisanpassungen betroffen. Auswirkungen könnten aber auch wir zu spüren bekommen, wenn Entwickler – vor allem aus den betroffenen Ländern – aufgrunddessen die Preisstufe ihrer Apps ändern. Damit würde der Preis auch bei uns steigen oder sinken.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung