Testflight ist ein Tool von Apple für Entwickler, das es ihnen zukünftig erleichtern soll, Beta-Tests durchzuführen. Nun ist das Feature selbst in die öffentliche Beta-Phase gegangen. Wie Apple bekannt gab, können Entwickler bis zu 1.000 Nutzer zum Testen einladen.

Bereits auf der WWDC hat Apple angekündigt, den Entwicklern mit „Testflight“ ein neues Werkzeug an die Hand zu geben, womit sie einfacher Beta-Tests durchführen können. Über iTunes Connect können diese dann Nutzer per Mail einladen, die App noch vor dem Release zu testen und natürlich Feedback zu geben. In der Beta-Phase von Testflight können die Entwickler nun bereits bis zu 1.000 Nutzer einladen, ihre Apps zu testen.

Sind die Nutzer einmal eingeladen, werden sie über weitere interne Updates informiert. Über die TestFlight App wird dem Anwender das Installieren der Apps in der Beta-Phase ermöglicht.

Doch bevor ein solcher Beta-Test für Programme und Spiele starten kann, muss er erst durch den Apple-Review, ein zweischneidiges Schwert. Einerseits kann man die Haltung von Apple nachvollziehen, da man verhindern möchte, dass durch diese Möglichkeit Schadsoftware unter die Test-Nutzer gemischt wird. Andererseits bremst dieser App-Review von Apple auch die Entwickler stark aus. Wenn diese zukünftig erst eine Woche warten müssen, bis sie von Apple grünes Licht bekommen, nur um die Beta-Phase zu starten, könnte TestFlight stark an Attraktivität verlieren.

Entwickler: Apple
Preis: Kostenlos

via Apple Developer Portal

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.