Top-Apps 2015: Facebook, Google und Apple dominieren

Florian Matthey 4

Was waren die beliebtesten Apps des Jahres 2015? An der Spitze befinden sich die „üblichen Verdächtigen“. Besonders viel Wachstum gab es jedoch für Apples Musik-App – wohl auch dank Apple Music.

Top-Apps 2015: Facebook, Google und Apple dominieren

Die Marktforscher von Nielsen haben ermittelt, welche Mobil-Apps in den USA im Jahr 2015 die meistbenutzten waren. An der Spitze liegt fast uneinholbar die App des sozialen Netzwerks Facebook mit im Schnitt fast 127 Millionen Benutzern im Monat. Auf Platz zwei folgt YouTube mit fast 98 Millionen Benutzern vor der nächsten Facebook-App – dem Facebook Messenger mit 96 Millionen Benutzern. Da Facebook den Messenger erst vor kurzem „verpflichtend“ für Facebook-Nachrichten gemacht hat, ist hier auch das Wachstum im Vergleich zum Vorjahr mit 31 Prozent besonders groß.

Doch auch eine andere App aus den Top 10 konnte besonders stark wachsen: Apples Musik-App konnte im Vergleich zum Vorjahr um 26 Prozent zulegen; im Schnitt gab es 2015 monatlich 54 Millionen Benutzer in den USA. Das dürfte einerseits wachsenden iPhone-Verkaufszahlen, andererseits aber auch der Einführung von Apple Music im Sommer geschuldet sein.

Mit der Karten-App des iOS befindet sich eine weitere App in den Top 10 – auf Platz 10 –, die ebenfalls mit 16 Prozent ein ordentliches Wachstum hinlegen konnte. Im Schnitt hatte die App in den USA monatlich 46 Millionen Benutzer. Das ist deutlich weniger als Google Maps mit fast 88 Millionen Benutzern auf Platz 6; allerdings gibt es die Apple-Karten-App eben auch nur fürs iOS.

A propos Google: Auch wenn die Spitzenposition an Facebook geht, schafft es Google doch, mit YouTube, Google-Suche, Google Play, Google Maps und Gmail die meisten Positionen der Top 10 zu okkupieren. Überhaupt gibt es mit Facebook, Apple und Google nur drei Entwickler, deren Apps sich in den Top 10 befinden. Überraschenderweise befindet sich Whatsapp nicht in der Liste – aber auch diese App gehört bekanntlich zum Facebook-Universum.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* gesponsorter Link