Alle Artikel zu App Store

  • iTunes: Das Beste aus 2012 - die Sieger

    iTunes: Das Beste aus 2012 - die Sieger

    Same procedure as every year – wie jedes Jahr im Dezember hat Apple die iTunes-Highlights aus den vergangenen 12 Monaten veröffentlicht. „Das Beste aus 2012“ nennt die Bestseller aus dem deutschen iTunes Store aus den Bereichen Apps, Musik, TV, Filme, Bücher und Podcasts.
    Sebastian Trepesch 6
  • iTunes Store: 700.000 Apps und 35 Milliarden Downloads.

    iTunes Store: 700.000 Apps und 35 Milliarden Downloads.

    Als kleinen "Jahresrückblick" veröffentlichte Apple mit den Highlights aus 2012 einige Zahlen zum iTunes- und App Store. 35 Milliarden Apps haben die Nutzer von iPhone, iPod touch und iPad heruntergeladen.
    Sebastian Trepesch 4
  • Aus für The Daily: News Corp stellt iPad-Magazin ein

    Aus für The Daily: News Corp stellt iPad-Magazin ein

    Im Februar 2011 stellte News Corp ein exklusives, digitales Magazin für Apples iPad vor. Nach weniger als zwei Jahren zieht der Betreiber nun den Stecker und beendet das von Rupert Murdoch als "Experiment" bezeichnete Magazin. Teile der 120 köpfigen Belegschaft sollen nun bei der New York Post ihre Arbeit fortführen.
    Holger Eilhard
  • Apples vs. Google: App Store macht viermal mehr Umsatz als Play Store

    Apples vs. Google: App Store macht viermal mehr Umsatz als Play Store

    Sowohl Apples App Store als auch Googles Play Store haben unglaublich viele Apps für die Konsumenten bereit, von denen einige kostenlos erhältlich sind, andere müssen gekauft werden. Interessanterweise macht der App Store laut neuesten Untersuchungen viermal so viel Umsatz wie der Play Store.
    Kamal Nicholas 14
  • Betthupferl App Store: Bei Risiken und Nebenwirkungen…

    Betthupferl App Store: Bei Risiken und Nebenwirkungen…

    Von Medikamenten sind wir das ja gewöhnt: In der Produktbeschreibung wird auf die Risiken und Nebenwirkungen hingewiesen, die mit Verwendung der Arznei auftreten können. Doch auch Apple weist auf riesige Nebenwirkungen bei der Verwendung von Apps hin.
    Sebastian Trepesch 4
  • Warnung! Top-10-App "Bildschirm Sperren" täuscht Käufer

    Warnung! Top-10-App "Bildschirm Sperren" täuscht Käufer

    „Bildschirm Sperren“ ist aktuell auf Platz 4 der meistgekauften Apps im App Store. Die Anwendung für iPhone und iPad täuscht allerdings die Käufer: Sie bietet nicht im geringsten das, was sie verspricht. Kunden sprechen von einem „unglaublichen Betrug“.
    Sebastian Trepesch 23
  • Windows 8: Mehr als 20.000 Apps im Store

    Windows 8: Mehr als 20.000 Apps im Store

    Dass der Windows 8 App Store nach dem Release der neuesten Version des Betriebssystems von Microsoft wachsen würde, war klar. Nun zeigt sich, dass das Wachstum aktuell recht schnell vonstatten geht. Bereits wenige Wochen nach dem Start von Windows 8 sind nämlich mehr als 20.000 Apps verfügbar. Wenngleich noch immer Welten zwischen den Stores von Apple und Android und dem des Microsoft-Systems liegen, so wächst wenigstens...
    Stefan
  • Google Maps: Google sagt Probleme mit Apples Freigabe voraus

    Google Maps: Google sagt Probleme mit Apples Freigabe voraus

    Seit der Vorstellung von Apples eigener Kartenlösung in iOS 6, ist Googles Karten-Material lediglich über den Browser verfügbar. Der Suchmaschinen-Gigant arbeitet zwar an einer eigenen iOS-App, warnt aber schon jetzt vor Problemen, die das Unternehmen bei der App-Store-Freigabe durch den iPhone-Hersteller bekommen könnte.
    Holger Eilhard
  • Apple entfernt Emoji-Apps aus dem App Store

    Apple entfernt Emoji-Apps aus dem App Store

    Emjois sind eine nette Erscheinung des Smartphone-Zeitalters: Die aus Japan stammenden kleinen Icons erlauben es SMS-, iMessage- oder WhatsApp*-Benutzern, über kleine Bildchen mehr als tausend Worte zu sagen. Die Icons sind ins iOS integriert, dennoch gibt es zusätzlich zahlreiche Emoji-Apps. Diese will Apple nun entfernen.
    Florian Matthey 23
  • Preissteigerung im App Store: iPhone-Apps, Mac-Software, Zeitschriften – alles teurer

    Preissteigerung im App Store: iPhone-Apps, Mac-Software, Zeitschriften – alles teurer

    Über Nacht ist alles teurer geworden: Apple hat die Preise von Mac-Software* und iOS-Apps* in Deutschland, Österreich und weiteren Ländern um bis zu 17 Prozent angehoben. 79 Cent-Apps gibt es nun nicht mehr, und manch hochwertige Software kostet plötzlich 30 Euro mehr. Ein Schock für alle, die die Anschaffung von neuer Software geplant haben.
    Sebastian Trepesch 30
* Werbung