Dates dank iPhone-App: 7 Flirt-Dienste (Seite 2)

Sebastian Trepesch

5. Lovoo: Flirt-App mit Liveradar

Lovoo aus Dresden ist eine der am weitesten verbreiteten Flirt-Apps. Der Dienst zeichnet sich durch ein Live-Radar aus, das Personen in der Nähe anzeigt. Im Prinzip kostenlos nutzbar. Doch wer neugierig ist und wissen will, wer auf seinem Profil war, braucht Credits. Die gibt es täglich durch den Login, Werbeaktionen oder per In-App-Kauf. In den letzten zwei Jahren gab es Betrugsverdacht, im Sommer 2016 wurden Verdächtige verhaftet – Vorwurf war das Anlegen von Fake-Profilen. Das Thema ist damit hoffentlich erledigt – siehe hierzu auch: 

LOVOO ®
Entwickler:
Preis: Kostenlos

.

Bilderstrecke starten
10 Bilder
Kostenlose und reduzierte Apps für iPhone, iPad & Mac zum Wochenende.

6. Anonym Chat: Flirt-Chats wie damals

Es klingt ein wenig wie in den 90ern, als anonyme Chats das Highlight aus diesem Computer-Phänomen namens „Internet“ waren. Die App Anonym Chat bringt Gruppenunterhaltungen sortiert nach Interessen zurück auf iPhone und iPad – der Fokus liegt natürlich auf Flirts und Partnersuche. Viele Fünf-Sterne-Wertungen der Nutzer.

Anonym Chat, Partnersuche app
Entwickler:
Preis: Kostenlos

.

7. eDarling: Die App der Partnervermittlung

Hinter eDarling steht ein Profi in Sachen Partnervermittlung, es handelt sich also nicht um eine simple Flirt-App. Zunächst arbeitet man einen Persönlichkeitstest durch, auf dessen Basis der Dienst Partner aussucht und vorschlägt. Die Kosten liegen dementsprechend ebenfalls auf einem anderen Niveau. 

.

Fazit zu den Flirt-Apps für iPhone

Viele Flirt-Apps fürs iPhone bieten die selben Funktionen: Eine Fotobewertung, in dem wir potenzielle Matches per Daumen hoch und Daumen runter definieren, ist fast schon Standard. Außerdem nutzen viele Anwendungen die Ortungsfunktion, um Kontakte in der Nähe zu finden. Achtung: Dies könnte ein Akkufresser sein.

Die meisten derartigen Dating-Apps sind ganz klar dafür gedacht, einen Flirt zu finden und nicht unbedingt die bessere Hälfte für das Leben. Ausgeschlossen werden kann natürlich nichts, aber es geht hier nun mal um Oberflächlichkeiten. Dies dürfte dem Großteil der Nutzerschaft durchaus bewusst sein … Wer „mehr“ sucht, kann professionelle Partnervermittlungsbörsen aufsuchen, oder – noch besser – sehe sich in der Offline-Welt zwischen Hobby, Job und Party um.

Umfrage: Wie nutzt ihr den App Store?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

* Werbung