Backgrounder - AppStore Apps im Hintergrund ausführen

Ben Miller 15

Dass Apple sogenannte „Hintergrundprozesse“ unterbinden will, welche sich auf AppStore Apps beziehen, hat Vor- und Nachteile. Doch besonders Instant Messenger, welche via AppStore angeboten werden, leiden unter dieser Regelung. Mit dem neuen Tweak „Backgrounder“, via Cydia, lassen sich Programme aus dem AppStore auch im Hintergrund weiterhin ausführen. Dazu wird, nach der Backgrounder Installation, das gewünschte App geöffnet und dann solange der Homebutton gedrückt, bis das Backgrounder-Popup mit der Status-Meldung aufscheint.

Um das jeweilige App wieder komplett zu schliessen wird dieses einfach wieder geöffnet, der Homebutton wieder solange gedrückt bis die Backgrounder-Meldung aufscheint und im Anschluss kann das App ganz normal geschlossen werden.

Backgrounder bietet auch (wenn noch ein wenig umständlicher) die Möglichkeit, Apps automatisch im Hintergrund ausführen zu lassen.

Dazu wird eine XML Datei erstellt und in das Verzeichnis /var/mobile/Library/Preferences/jp.ashikase.backgrounder.plist gespeichert:

Die XML-Datei muss wie folgt aufgebaut sein:

<?xml version=“1.0″ encoding=“UTF-8″?>
<!DOCTYPE plist PUBLIC „-//Apple//DTD PLIST 1.0//EN“ „http://www.apple.com/DTDs/PropertyList-1.0.dtd“>
<plist version=“1.0″>
<dict>
<key>enabled_apps</key>
<array>
<string>com.apple.weather</string>
<string>com.apple.calculator</string>
</array>
</dict>
</plist>

Wichtig hierbei sind die „bundle identifiers“ inmitten der <string> Tags. Jedes Programm hat seinen eigenen, vom Developer definierten „bundle identifier“.

Ein paar Bundle Identifiers:

fm.last.MobileLastFM
com.beejive.BeejiveIM
NetNewsWire
com.facebook.Facebook
com.nullriver.Tuner
de.derflash.rooms
com.iconfactory.Twitterrific
com.podcaster.podcaster
com.pandora

Denkt aber bitte daran, dass zuviele „Background-Apps“ ziemlich an der Akkulaufzeit nagen.

Backgrounder funktioniert auch mit Programmen, welche nicht via AppStore installiert wurden. Kurz gesagt allen Apps.

Umfrage: Wie nutzt ihr den App Store?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

* Werbung