Foto-Apps für iPhone: Das sind die besten & hilfreichsten Tools

Sebastian Trepesch 2

Google Fotos: Viel für lau

foto-app-google-iphone

Viel Speicherplatz, gute Umsetzung, alles kostenlos – typisch Google! Dafür werden die Bilder analysiert – auch typisch Google… Die App Google Fotos bildet den Zugang zur Bilder-Cloud. Besonderheit: Unbegrenzter Speicherplatz, und trotzdem gratis. Eine Kompression muss man allerdings in Kauf nehmen. 

Außerdem bietet die App noch ein paar Korrekturwerkzeuge.

Google Fotos
Entwickler: Google LLC
Preis: Kostenlos

  • Foto-App für iPhone & iPad

.

Bilderstrecke starten(19 Bilder)
Mit diesen 18 Produktivitäts-Apps für iPad, iPhone und Android arbeitet man noch effizienter

Nikon Image Space: Speicher für Besitzer einer Nikon-Kamera

foto-apps-nikon-image

Nikon-Fotografen empfehle ich die Nutzung des Image Space. Der Dienst ist nicht der schnellste, dafür bietet er Kamerabesitzern nützliche Funktionen: Bei Registrierung eines Nikon-Gerätes erhält man mittlerweile kostenlos den Pro-Modus mit 20 GB Speicher und passwortgeschützter Foto-Freigabe. Ich verteile meine Bilder am liebsten hiermit. Auch die iPhone-Fotos können hochgeladen werden.

NIKON IMAGE SPACE
Entwickler: Nikon Corporation
Preis: Kostenlos

  • Foto-App für iPhone & iPad

.

Weitere Cloud-Speicher für Fotos

Auch Canon bietet einen Fotodienst:

Canon Online Photo Album
Entwickler: Canon Inc.
Preis: Kostenlos

Der Amazon-Speicher ist vor allem für Amazon Prime-Kunden wegen des unbegrenzten Foto-Speicherplatzes interessant:

Amazon Photos
Entwickler: AMZN Mobile LLC
Preis: Kostenlos

Als weitere Ablage-Möglichkeit eignet sich Dropbox:

Dropbox
Entwickler: Dropbox
Preis: Kostenlos

 

Zum Thema:

Umfrage: Wie nutzt ihr den App Store?

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung