Apple News: Berichterstattung nicht nur durch Algorithmen

Holger Eilhard 2

Mit der Vorstellung von Apple News, das als Bestandteil von iOS 9 vorgestellt wurde, fragen sich viele, wie die News in der App zusammengestellt werden. Ein Job-Angebot von Apple gibt nun einige Hinweise.

Apple News: Berichterstattung nicht nur durch Algorithmen

Wie 9to5Mac berichtet, suchte Apple in dem Job-Angebot, welches mittlerweile nicht mehr auf Seite zu finden ist, nach Redakteuren für Apple News.

Zu den ersten Datenquellen gehören öffentlich verfügbare RSS-Feeds. Einige Besitzer wurden von Apple bereits angeschrieben und um Erlaubnis gebeten die Feeds integrieren zu dürfen.

Doch neben dem einfachen Einlesen von RSS-Feeds sucht Apple nun auch nach menschlicher Hilfe. Die Mitarbeiter sollen dabei helfen „Eilmeldungen, globale und lokale News“ zusammenzustellen und an die Nutzer von Apple News weiterzuleiten. Gleichzeitig sollen sie das Bindeglied zwischen Apple und den News-Redaktionen bilden.

Die Apple-News-Redakteure sollen dabei Inhalte von großen Nachrichtenagenturen bis hin zu lokalen Publishern suchen und dieser der großen Öffentlichkeit zugänglich machen. Apple ist dabei aber nicht nur an News interessiert, sondern legt auch Wert auf interessante Artikel.

In der jüngeren Vergangenheit versucht Apple sich bereits bei der Zusammenstellung von Apps oder Musik-Angeboten weniger auf Algorithmen zu verlassen und setzt anstelle dessen vermehrt auf menschliche Hilfe.

* gesponsorter Link