YouTube-Videos auf dem iPad: Diese kostenlose Erweiterung bringt „Bild-im-Bild“

Sebastian Trepesch 1

Weiß der Geier, warum YouTube die Bild-im-Bild-Funktion des iPads nicht unterstützen will. Dank einer kleinen Erweiterung können Videos der beliebten Plattform dennoch auf dem Tablet eingeblendet werden, während man andere Apps nutzt.

YouTube-Videos auf dem iPad: Diese kostenlose Erweiterung bringt „Bild-im-Bild“

Manch einer mag jetzt anmerken: YouTube bietet doch eine Bild-im-Bild-Funktion. Das stimmt, sie kann aber nur innerhalb der offiziellen YouTube-App verwendet werden – und ist damit wenig nützlich. Die offizielle iOS-Funktion wird hingegen nicht unterstützt, weder über die YouTube-App, noch über die Webseite in Safari.

Wie die Videofunktion in iOS aussieht, können iPad-Besitzer zum Beispiel auf Vimeo oder auch GIGA testen: Einfach das Video starten und den Vollbildmodus aktivieren …

Multitasking auf dem iPad nutzen.

… und dann auf den Homebutton drücken. Jetzt können andere Apps aufgerufen werden, das Video läuft klein eingeblendet weiter.

Bild-im-Bild für YouTube-Videos auf dem iPad mit PiPifier

PiPifier, eine Anlehnung an „Picture in Picture“, ist eine Erweiterung, mit der YouTube-Videos aus Safari im Bild-im-Bild-Modus angesehen werden können. Hierfür muss man zunächst die kostenlose App installieren (der deutsche Entwickler freut sich über eine kleine Spende per In-App-Kauf):

PiPifier - PiP for every web video

Anschließend öffnet man die App und schaltet gemäß der Anleitung die Erweiterung frei: In Safari auf den Teilen-Pfeil klicken und in der grauen Leiste der Erweiterungen auf Mehr tippen. Hier PiPifier aktivieren.

bild-im-bild-ipad-pipifier

Bilderstrecke starten
16 Bilder
Die besten Apps für Smartphone und Tablet (Android, iPhone, iPad).

Ein YouTube-Video wird nun wie folgt in den Bild-im-Bild-Modus gebracht:

  1. YouTube-Video in Safari starten,
  2. auf den Teilen-Pfeil tippen,
  3. PiPifier auswählen.

Das Video lässt sich (wie jedes Video in diesem Multitasking-Modus) in eine beliebige Ecke verschieben und in der Größe verändern.

Übrigens: Mit Chrome, Firefox und iCab mobile kann PiPifier aktuell nicht gestartet werden. Zudem sollte man wissen: Picture in Picture gibt es erst ab iPad Air 1. Generation und iPad mini 2.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* gesponsorter Link