Aviate Launcher: Ab sofort als Yahoo Aviate im Play Store ohne Invite verfügbar

Tuan Le 2

Die Betaphase des Aviate Launchers und das damit verbundene Invite-System finden nun endlich ein Ende: Ab sofort ist der innovative Launcher unter dem Namen Yahoo Aviate im Google Play Store für jedermann verfügbar und stellt eine interessante Alternative zu Nova, Apex und Co. dar. Mit dem großen Release gibt es sogleich ein umfangreiches Update der Oberfläche, welches allerdings dem Feedback der Nutzer nach zu urteilen nicht jedermann zu gefallen scheint.

Aviate Launcher: Ab sofort als Yahoo Aviate im Play Store ohne Invite verfügbar

Bei Yahoo Aviate handelt es sich um einen kontextabhängigen Launcher, der dem Nutzer je nach aktuellem Standort und Tageszeit einen eigens angepassten Homescreen zur Verfügung stellt. Ursprünglich entwickelt wurde Yahoo Aviate als Aviate Launcher von dem Entwicklerteam ThumbsUp Labs, was allerdings nach der Übernahme von Aviate durch Yahoo für 80 Millionen US-Dollar kurzfristig ein Ende fand. Stattdessen übernahm der Konzern das Ruder in der Entwicklung des Launchers und nach einer langen Betaphase, in der man nur durch eine Einladung zur Nutzung von Aviate befähigt wurde, ist der Launcher nun unter dem Namen Yahoo Aviate veröffentlicht worden. Zusammen mit dem neuen Namen gibt es sogleich zahlreiche Veränderungen in der Oberfläche des Launchers, ebenso kleinere neue Features.

yahoo-aviate-alt-vs-neu

Auffällig ist zunächst, dass das Hintergrundbild auf dem zentralen Homescreen in der neuen Version (oben rechts) einen Großteil der Fläche ausmacht. Der überflüssige Rahmen ist verschwunden und auch die obere Aktionsleiste ist minimalistischer gehalten, wohingegen das Menü mit den favorisierten Kontakten, aufrufbar durch eine Wischgeste von unten nach oben, ein neues Bedienelement darstellt.

yahoo-aviate-contacts

Darüber hinaus werden die kontextabhängigen Elemente nicht mehr durch eine Wischgeste von oben nach unten eingeblendet, sondern stehen dem Nutzer als zweiter Homescreen auf der linken Seite zur Verfügung. Die ausklappbare Sidebar erreicht man dementsprechend erst durch eine weitere Wischgeste, was für manche vielleicht etwas umständlich erscheinen mag. Der Vorteil ist allerdings, dass bei einer Verwendung von vielen Widgets und Verknüpfungen eine zweite Homescreen-Seite mehr Sinn ergibt als sämtliche Elemente oberhalb des zentralen Bildschirms zu positionieren, was schnell unübersichtlich wird.

Yahoo-aviate-neu-screenshot0004
Yahoo-aviate-neu-screenshot0005
Yahoo-aviate-neu-screenshot0007

Ebenfalls neu ist die Flickr-Anbindung beim Today-Widget sowie die intelligente Wetterbenachrichtigung: Ist es zum Beispiel am gestrigen Tag besonders sonnig gewesen und kündigen sich heute starke Regenschauer an, wird der Nutzer über den drastischen Wetterwechsel informiert.

yahoo-aviate-overview

Es gibt noch zahlreiche weitere kleine Veränderungen, die sich vor allen auf die Optik des Launcher auswirken, wohingegen für viele Nutzer wichtige Feature wie das Ausblenden von Apps und die Skalierung von Widgets nach wie vor nicht vorhanden ist. Dennoch macht Yahoo Aviate zumindest auf uns einen ausgereifteren, übersichtlicheren Eindruck, als es noch in der Beta-Phase der Fall war – die Meinungen bei den Kommentaren im Google Play Store gehen hier aber deutlich auseinander. Man darf dennoch zuversichtlich sein, dass Yahoo kleinere Fehler wie zum Beispiel den falschen Wetterstandort in naher Zukunft noch beheben wird.

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden.

Was sagt ihr zu Yahoo Aviate? Schreibt uns eure Eindrücke gerne unten in die Kommentare.

[via androidpolice]

Weitere Themen

* gesponsorter Link