Wer ein Babyphone mit Kamera sucht, kann ein solches Standalone-Gerät kaufen oder auch einfach ein Smartphone dafür benutzen. Wir zeigen im Vergleich unsere Babyphone-Favoriten und welches die besten Babyphone-Apps sind.

 

Kaufberatung

Facts 

Hier seht ihr in einem Beispiel, wie ein Smartphone als Babyphone fungiert:

Annie Baby Monitor App: Vorstellung

Inhalt:

Babyphones mit Kamera sind hilfreich, wenn Eltern aber nur mal nach dem Rechten sehen wollen, ohne dass Zimmer zu betreten, weil sonst das Kind aufwachen könnte.

Falls euer Kind total im Dunkeln liegt, bietet sich ein Babyphone mit Kamera an, da solche meistens über Infrarot-LEDs für die Nachtsicht verfügen. Zwar gibt es auch Lösungen, die Licht einschalten können, davon kann das Kind aber geblendet werden oder erst recht aufwachen.

Wenn Restlicht vorhanden ist, genügt oft auch schon ein Smartphone als Babyphone.

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
Die 10 besten Android-Smartphones unter 100 Euro 2018

Babyphone mit Kamera kaufen: unsere Favoriten

Wer bei Babyphones mit Kamera auf Standalone-Geräte setzen will, für den haben wir hier unsere Favoriten zusammengestellt:

Generic XP-601

Das Generic XP-601 kommt mit einer Sende- und einer Empfangseinheit.
Das Generic XP-601 kommt mit einer Sende- und einer Empfangseinheit.

Das Generic XP-601 ist mit einem Preis von rund 45 Euro für ein Babyphone besonders günstig, bietet dafür aber auch ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis:

  • Ihr erhaltet einmal eine Sendeeinheit und eine Empfangseinheit mit kleinem Bildschirm.
  • Durch die Bildschirmeinheit hört und seht ihr, was sich bei eurem Kind tut.
  • Ihr könnt die Sensibilität so einstellen, dass die Kamera nur bei lauten Geräuschen angeht.
  • Durch den kleinen Bildschirm erkennt man nicht unbedingt, ob das Baby noch atmet.
  • Die Empfangsqualität seht ihr im Display anhand eines Balkens.
  • Die Reichweite reicht je nach Wände, Größe und Lage des Hauses für den Garten beziehungsweise den Nachbar.
  • Die Nachtsicht wird durch Infrarot-LEDs gewährleistet. Ein Nachtlicht gibt es nicht.
  • Die Akkulaufzeit wird mit 8 Stunden angegeben. Wenn der Akku leer ist, zeigt euch das der Monitor an.
  • Temperatursensor und Gegensprechfunktion ist integriert.
  • Schlaflieder lassen sich in der Monitor-Einheit regulieren und ausschalten. Die Titelauswahl ist zufällig und kann nicht bestimmt werden.
  • Keine Weitwinkel-Kamera. Die Sendeeinheit muss daher recht weit weg stehen, um das ganze Bett mit Kind erfassen zu können.

Babyphone ansehen | Amazon

NUK 10256296

Das NUK 10256296 wirbt damit, keine hochfrequente Strahlung zu nutzen.
Das NUK 10256296 wirbt damit, keine hochfrequente Strahlung zu nutzen.

Das NUK 10256296 ist deutlich teurer, wirbt aber auch damit keine hochfrequente Strahlung zu nutzen. Derzeit kostet es rund 150 Euro, regulär 260 Euro.

  • Kind- und Eltern-Einheit.
  • Größerer Monitor der Eltern-Einheit.
  • Automatische Nachtsicht-, Gegensprechfunktion, ein Temperatursensor, Vibrationsalarm und Schlaflieder sind integriert.
  • Atmung des Kindes lässt sich nicht überwachen.
  • Reichweite in geschlossenen Räumen beträgt 50 Meter.
  • Geräuschsensibilität lässt sich in 5 Stufen einstellen.
  • Kamera lässt sich im ECO-Modus durch die Eltern-Einheit aktivieren.
  • Kamera lässt sich ein wenig über die Eltern-Einheit nachjustieren, sofern die Lupenfunktion an der Eltern-Einheit aktiviert ist.
  • Betriebszeit wird maximal mit 24 Stunden angegeben.

Babyphone ansehen | Amazon

Babyphone mit Kamera: die Vorteile eines Smartphones

Eines der besten Babyphones mit Kamera ist ein Smartphone: Das sind die Vorteile:

  • Schnell einsatzbereit: Ihr installiert auf dem Baby-Smartphone einfach eine App und legt sie zum Kind. Je nach App installiert ihr diese auch auf einem Zweitgerät. Danach könnt ihr das Baby-Smartphone über das andere Smartphone steuern. Das Babyphone ruft oder zeigt an, wenn das Kind Geräusche macht. Die Videoübertragung könnt ihr auf Wunsch aktivieren.
  • Smartphones, Tablet & PC bereits vorhanden: In den meisten Haushalten sind bereits mehrere Smartphones und Tablets vorhanden. Alte Geräte können einfach als Babyphone weiter genutzt werden. Außerdem sind manche Babyphones teurer als ein günstiges Smartphone.
  • Praktisch unbegrenzte Reichweite durch Mobilfunk: Ihr könnt auch auch mal für kurze Zeit zum Nachbarn zwei Häuser weiter begeben, ohne dass die Babyphone-Verbindung abreißt. Per Mobilfunk erreicht euch das „Baby-Smartphone“ fast überall. Es sei denn der Nachbar wohnt im Tunnel oder in einem Bunker.
  • Kamera-, Video- und Sprach-Funktion: Über manche Babyphone-Apps könnt ihr die Kamera aktivieren, sowie den Lautsprecher und das Mikrofon. Ihr hört und seht dann, was euer Kind macht und könnt auch mit ihm sprechen, sofern nötig.

Der Nachteil eines Baby-Smartphones: Es kann nicht so einfach positioniert werden, wie ein Babyphone mit Kamera, da ein richtiger Standfuß fehlt. Aber auch dafür gibt es auf Amazon eine Lösung. Bedenkt dabei, dass eine stabile Videoübertragung auf kurze Entfernungen nur per WLAN oder bei weiter Strecke nur mit einer schnellen mobilen Datenverbindung zuverlässig funktioniert.

 

Smartphone + Standfuß = Babyphone mit Kamera.
Smartphone + Standfuß = Babyphone mit Kamera.

Die besten Babyphone-Apps für Android und iOS

Für Android-Geräte:

Entwickler: Sleekbit
Preis: Kostenlos

Die App Dormi - Babyfon zeigt euch auf dem Smartphone sofort mit Bild und Ton an, wenn euer Kind Geräusche macht. Außerdem verfügt sie über eine verbesserte Nachtfunktion, mit der ihr euren Liebling auch im Dunkeln einigermaßen erkennen könnt. Nach dem Start müsst ihr zwei Geräte per WLAN oder Mobilfunk-Datenverbindung miteinander koppeln, damit die App funktioniert.

Entwickler: SmartDyne
Preis: Kostenlos

Wer nur ein Gerät nutzen will und es ganz einfach mag, greift zur App BabyMonitor.Ihr stellt ein, ab welchem Lärmpegel euch die App auf einer bestimmten Telefonnummer anruft. Wenn ihr dann abnehmt, könnt ihr mit eurem Kind sprechen, um es beispielsweise zu beruhigen. Eine Video-Funktion hat die App nicht. Über die Optionen Threshold und Peak Hold Time gebt ihr an, zu welcher Schwelle Umgebungsgeräusche ignoriert werden sollen und wie lange ein Geräusch bestehen bleiben muss, bis der Anruf getätigt wird. Lasst euch dabei durch das altmodisch wirkende Design nicht abschrecken. Die App funktioniert ausgezeichnet.

Für iOS-Geräte

Die App Annie's Babyphone lässt sich leicht konfigurieren. Ihr bestimmt, ab welchem Geräuschepegel des Kindes die App Alarm schlägt. Für die Videoübertragung benötigt ihr zwei Smartphones oder ein Smartphone und ein anderes Gerät wie ein Tablet oder PC.

Falls ihr noch kein geeignetes Smartphone oder Tablet haben solltet, findet ihr unter den oberen Links gute Geräte.

Robert Schanze
Robert Schanze, GIGA-Experte für Windows, Android, Linux und Software.

Ist der Artikel hilfreich?