Torque: Microsoft bringt Bing für Android Wear

Jan Hoffmann

Nachdem Microsoft bereits eine eigene Tastatur für Android Wear veröffentlicht hat, bringt das Redmonder Unternehmen mit „Bing Torque“ nun auch seine Suchmaschine an euer Handgelenk. Die App steht ab sofort im Google Play Store zum Download bereit.

Bing Torque funktioniert ähnlich wie die Google-Suche und wird per Spracheingabe gesteuert. Der einzige, wesentliche Unterschied ist, dass ihr zum Aktivieren der Suche nicht „Ok Google“ sagen, sondern lediglich euer Handgelenk drehen müsst.

Nebst der Such-Funktion gibt es bisweilen aber noch keine weiteren Funktionen. Ob Microsoft damit die Nutzer der Google-Suche, die deutlich mehr Funktionen bietet, abwerben kann, darf also bezweifelt werden. Die Bing Torque App ist ein Teil von „Garage“, einem neuen Inkubator für einzigartige Ideen, welche von Microsoft Mitarbeitern entwickelt werden.

Bing Torque kann ab sofort für Android Wear über den Google Play Store heruntergeladen werden. Laut Microsoft funktioniert die Anwendung allerdings nur auf der Samsung Gear Live und der LG G Watch einwandfrei, auf der Moto 360 kommt es zu Problemen mit den Sensoren der Uhr.

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden.

 

Alle Artikel zu Bing Torque

  • Torque: Microsoft bringt Bing-basierte Sprachsuche auch auf Android-Smartphones

    Torque: Microsoft bringt Bing-basierte Sprachsuche auch auf Android-Smartphones

    Die von Microsoft entwickelte Sprachsuche Torque lässt sich ab sofort auch auf Android-Smartphones verwenden. Mithilfe der Suchmaschinen-Engine von Bing wird Torque durch Schütteln des Smartphones aktiviert. Daraufhin kann Informationen per Sprachbefehl suchen. Trotz einiger Schwächen funktioniert das Konzept nach etwas Eingewöhnungszeit überraschend gut.
    Tuan Le 12
* gesponsorter Link