Das Ende einer Saga (?): Candy Crush-Macher ziehen Trademark-Antrag zurück

Amélie Middelberg 7

Nach einem weltweiten Aufreger und viel negativer Presse rudert King.com Limited zumindest ein Stück weit zurück. Das Unternehmen hinter dem Mobile-Titel Candy Crush Saga lässt in den USA nun von dem Vorhaben ab, sich das Wort „Candy“ als Marke schützen zu lassen.

Das Ende einer Saga (?): Candy Crush-Macher ziehen Trademark-Antrag zurück

In einem offiziellen Statement von King hieß es zu dem Schritt:

„King hat den Antrag auf Markenschutz für Candy in der USA zurückgezogen, den wir im Februar 2013 einreichten, bevor wir die frühen Rechte an Candy Crusher erwarben. Jeder Markt, auf dem King agiert, wird in Sachen IP gesondert behandelt. Wir gehen davon aus, dass es die beste Strategie für den US Markt ist, die Rechte an Candy Crusher zu halten. Dies betrifft nicht unser Trademark für Candy in der EU und wir unternehmen weiterhin alle nötigen Schritte, um unsere Marke zu schützen.“

Dies gilt jedoch vorerst nur für die USA. Auch in anderen Teilen der Welt hatte King versucht, sich die zwei Begriffe „Candy“ und „Saga“ rechtlich schützen zu lassen. Diese Anträge sind scheinbar noch aktuell. Wie es außerdem weltweit in Sachen „Saga“ aussieht, ist derzeit noch ungewiss. Somit ist auch der Rechtsstreit mit den Banner Saga-Entwicklern noch nicht komplett vom Tisch.

Quelle: GameInformer

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung