Neben Apples Siri, Amazon Alexa und Google Assistant gibt es unter anderem auch Microsofts Cortana. Microsoft möchte die Verbreitung des Assistenten jetzt erweitern – durch eine Integration in die iOS- und Android-App von Outlook.

 
Cortana iOS
Facts 

Cortana in Outlook: E-Mails vorlesen lassen und diktieren

Schon jetzt bieten die Cortana-Apps für iOS und Android einige E-Mail-Funktionen – die allerdings bisher noch begrenzt sind. Mit der Integration in die Outlook-App wird sich das ändern. The Verge will erfahren haben, dass Microsoft Cortana für Outlook aktuell bereits testet.

Durch die Outlook-Integration wird es möglich sein, sich E-Mails vorlesen zu lassen und eigene E-Mails zu diktieren. Praktisch wäre das natürlich vor allem bei Autofahrten – dementsprechend plant Microsoft auch eine direkte Anbindung an Bluetooth-Headsets und andere Bluetooth-Geräte wie eben Autoradios beziehungsweise Auto-Bordcomputer.

Ex-Outlook-Chef ist jetzt Cortana-Chef

Eine Integration von Outlook und Cortana hatte sich schon abgezeichnet: Vor wenigen Wochen machte Microsoft den bisherigen Verantwortlichen für die iOS- und Android-Versionen von Outlook, Javier Soltero, zum Chef des Cortana-Teams.

Der externe Inhalt kann nicht angezeigt werden.

Microsoft Outlook

Microsoft Outlook

Microsoft Corporation
Microsoft Outlook

Microsoft Outlook

Microsoft Corporation

Seit Microsoft Windows 10 Mobile im letzten Jahr quasi zu Grabe getragen und seinen Kunden iPhones oder Android-Smartphones empfohlen hat, hat Cortana im Mobil-Bereich einen schweren Stand gegen die direkt ins System integrierten Systeme Siri und Google Assistant. Eine Integration in die gerade im Business-Bereich beliebte App Outlook könnte den Assistenten sicherlich aufwerten.

Bildquelle und Quelle: The Verge via MacRumors