Firewall iP7

Ein Jailbreak hebelt ja bekanntlich viele Sicherheitsmechanismen aus, für die iOS eigentlich so bekannt ist. Daher muss man als Nutzer eines gejailbreakten iOS-Gerätes auch mehr Verantwortung bei der Sicherung der eigenen Daten übernehmen. Firewall iP7 hilft hierbei. Für umgerechnet 3,42 Euro bekommt man mit Firewall iP7 eine vollwertige Software-Firewall, mit der man jede Datenverbindung, die rausgeht und reinkommt kontrollieren, erlauben und notfalls auch blockieren kann. Natürlich zeigt Firewall iP7 auch den Port an, über den die Verbindung aufgebaut werden soll.  Auch kann man Apps in den Firewall-Einstellungen direkt alle oder ausgewählte Verbindungen erlauben oder verbieten (wenn man beispielsweise eine App zwar verwenden möchte, aber nicht zulassen will, dass diese aus unerfindlichen Gründen einen seltsamen Server am anderen Ende der Welt kontaktiert).

Firewall iP 7

BlurredMusicApp

Dieser kleine Tweak ist ebenfalls kostenlos und spendiert der Musik-App von iOS statt des weißen Hintergrundes einen in teiltransparenter Milchglasoptik. Wahlweise dunkel oder hell wird das Album-Cover des aktuellen Songs im Hintergrund verschwommen dargstellt. BlurredMusicApp ist ein reiner Design-Tweak, der die Musik-App schlicht schöner aussehen lässt.

blurriedmusicapp

MyWi 7

MyWi 7 ist eine eigenständige App, die sich primär an Nutzer richtet, die ihr iOS-Gerät häufig als mobilen Hotspot verwenden. Mit einem Preis von umgerechnet knapp 14 Euro ist MyWi 7 sicherlich nicht günstig, bietet dafür aber zahlreiche Funktionen wie beispielsweise das WiFi Sharing. Diese Feature ist sehr interessant, da man damit die WiFi-Verbindung des iOS-Gerätes mit anderen verbundenen Geräten teilen kann, vergleichbar mit einem Repeater. Auch kann man das iOS-Gerät so quasi als WiFi-Antenne für einen verbundenen Computer verwenden. Ist das iOS-Gerät also beispielsweise in einen T-Mobile-Hotspot eingeloggt, kann diese Internetverbindung per USB, Bluetooth und sogar WiFi an andere Geräte weitergegeben werden. Zudem gibt MyWi exakt Aufschluss über die Menge des angefallenen Datenverkehrs - in Echtzeit - und aktiviert die Hotspot-Funktion, falls diese auf dem Gerät aus irgendwelchen Gründen nicht aktiv ist. Mit MyWi OnDemand kann die Hotspot-Funktion automatisch nur dann aktiviert werden, wenn ein Gerät diese benötigt. Dies spart nicht nur Akkulaufzeit, sondern erspart auch das Aufsetzen der Verbindung zwischen den Geräten. Auch kann man, sofern man dies möchte, seinen WiFi-Hotspot sehr präzise einstellen: Bevorzugter WLAN-Kanal, bevorzugte Verschlüsselung, die Art des Hotspots (Infrastruktur oder Ad-Hoc), automatisches Beenden des Hotspots nach bestimmten Minuten der Inaktivität. Sogar die Sendeleistung des WiFi-Moduls lässt sich mit MyWi einstellen.

mywi

Barrel

Barrel findet sich schon seit einiger Zeit in Cydia, auch da dieser Design-Tweak stetig weiterentwickelt wird. Kurz erklärt: Eine der Stärken von OS X und dem darauf basierenden iOS ist die tief im System verankerten „Core Animation“. Diese Datenvisualisierungsschnittstelle ermöglichst es relativ einfach animierte Benutzeroberflächen zu erstellen. Animationen liegen OS X und iOS also im Blut, könnte man sagen. Das freut Entwickler und natürlich auch uns Nutzer. Barrel macht sich Core Animation zunutze, um damit das Wechseln zwischen den Homescreens etwas aufzupeppen. 20 verschiedene Effekte hat Barrel im Repertoire, von eher schlicht bis hin zu verrückt. Wahlweise kann man alle Effekte auch zufällig durchlaufen lassen.

Barrel
Barrel

LiveWeatherIcon

Der Name ist Programm - sprichwörtlich. Dieser Tweak ersetzt das statische Icon der Wetter-App von iOS durch ein dynamisches, welches das aktuelle Wetter und die Temperatur anzeigt.

liveweathericon

liveweathericon

 

Cydia

Facts