Deus Ex – The Fall: Grafisch imposanter Stealth-Shooter für Android erschienen

Kaan Gürayer 7

Seien wir mal ehrlich, auch wenn mit Mobile-Games mittlerweile Milliardenumsätze gemacht werden, lassen sich die meisten Spiele auf Android, iOS und Co. überwiegend in zwei Schubladen einordnen: Entweder sind es Casual-Games wie Angry Birds oder Ports alter Klassiker. Nur in den wenigsten Fällen werden Spiele von der Qualität eines GTA von Grund auf für mobile Plattformen entwickelt. Eine dieser seltenen Perlen ist jedoch Deus Ex: The Fall – ein Spiel, das seit gestern auch auf Android zu haben ist. 

Deus Ex – The Fall: Grafisch imposanter Stealth-Shooter für Android erschienen

Auch nach fast 14 Jahren und diversen Fortsetzungen gehört die Deus Ex-Serie immer noch zu den beliebtesten Spiele-Reihen unserer Zeit. Seit der Veröffentlichung des erstens Teils im Jahr 2000 hat sich eine Menge getan - mittlerweile gehören mobile Geräte wie Smartphones und Tablets zu den wichtigsten Spieleplattformen, die kein Entwickler mehr übergehen kann. Mit Ausnahme von Nintendo vielleicht. Da verwundert es kaum, dass die Spiele-Schmiede Square Enix mit Deus Ex: The Fall ebenfalls versucht, sich etwas vom immer größer werdenden Mobile-Gaming-Kuchen abzuschneiden.

Deus Ex: The Fall verspricht eine packende Story mit grafisch imposanter Action

Deus Ex: The Fall verspricht eine packende Story mit grafisch imposanter Action

Thematisch knüpft Deus Ex: The Fall an den Roman Deus Ex: Icarus Effect von Autor James Swallow an, der 2011 als begleitende Vorgeschichte zum dritten Spieleteil Deus Ex: Human Revolution erschien. Im Jahr 2027 spielt die Handlung. Der Spieler schlüpft in die Rolle von Ben Saxon, einem ehemaligen Söldner der britischen Spezialeinheit SAS, der in eine Verschwörung rund um das Medikament Neuropozyn hineingezogen wird. Im dystopischen Zukunfts-Szenario hat sich ein Großteil der Menschen durch leistungsstarke Technik wie Nanotechnologie verbessern lassen - der Transhumanismus lässt grüßen. Doch diese so genannten „Augmentierungen“ verursachen zum Teil erhebliche Nebenwirkungen, die sich nur mit Neuropozyn behandeln lassen. Doch das wird plötzlich knapp …

deus-ex-the-fall-screenshot-3

Bereits im Sommer wurde Deus Ex: The Fall auf iOS veröffentlicht und hat dort durchweg gute Kritiken eingeheimst. Die deutsche GamePro gibt dem Spiel eine Wertung von 78 Prozent, die Jungs von IGN USA sogar 8,2 von 10 möglichen Punkten. Schade nur, dass das Spiel wieder mal erst Monate später für Android veröffentlicht wurde. Eigentlich sollte es schon im September im Play Store landen. Da sind die Entwickler vielleicht auf Stolpersteine bei der Umsetzung auf Android gestoßen - oder die Entscheider bei Square Enix kennen wohl nicht die aktuellen Marktanteile von Android im Vergleich zum Apple-OS.

deus-ex-the-fall-screenshot-2

Aktuell erreicht das Game etwas mehr als vier von fünf Sternen im Play Store. Während manche Käufer wunschlos glücklich sind, berichten andere von einigen Bugs oder beschweren sich über fehlenden Controller-Support. Mit 713 MB gehört Deus Ex: The Fall nicht gerade zu den Leichtgewichten. Um euer Inklusiv-Volumen zu schonen, empfehlen wir natürlich den Download über WLAN. Android 3.2 oder höher wird vorausgesetzt, 5,99 Euro müsst ihr für Deus Ex: The Fall auf den virtuellen Ladentisch blättern.

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden.

Kennt und spielt ihr die Deus Ex-Reihe? Werdet ihr euch Deus Ex: The Fall mal anschauen?

Quelle: Android Police

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung