Android Hack: Mehrere Dropbox-Accounts einrichten

Jonas Wekenborg 2

Dropbox gilt als einer der besten Online-Datenspeicher-Dienste weithin und ermöglicht es euch von überall her auf die Daten eines Ordners zuzugreifen. Kostenlos und zuverlässig hat Dropbox allerdings einen Nachteil: Auf Android-Geräten lässt die App nur einen Account zu. Was ist aber, wenn ihr einfach mehr Dropbox-Accounts einrichten wollt? Geht auch - ist doch klar - mit unserem Android-Hack.

Wer auf Arbeit Dropbox nutzt, hat auf seinem Computer meist zwei Dropbox-Accounts eingerichtet: Einen für die Arbeit und einen für private Dateien. Das ist die ultimative Lösung, damit nicht jeder eurer Arbeitskollegen auf eure Bilder Zugriff erhält. Allerdings tut sich hier auch schon das erste große Problem auf: Die Dropbox-App erlaubt lediglich die Registrierung eines Dropbox-Accounts. Was also tun?

Winload Dropbox Video.

Mehrere Dropbox-Accounts in Android einrichten

Bilderstrecke starten(9 Bilder)
Cloud-Speicher: 8 kostenlose Online-Speicherdienste

Ohne wirklich etwas an Dropbox ändern zu müssen - es wäre auch ziemlich gruselig, wenn ihr das ob der hohen Sicherheitsstandards könntet - gibt es eine Möglichkeit, wie ihr beliebig viele Accounts in der Dropbox-App nutzen könnt. Wie das funktioniert, erklären wir euch nachfolgend Schritt für Schritt:

Was ihr benötigt

  • ES Datei Explorer
    Die App konnte im App Store nicht gefunden werden.

Dropbox mit dem Datei Explorer verbinden und mehrere Accounts registrieren

  1. mehrere dropbox accounts
    Installiert und startet den ES Datei Explorer
  2. Klickt auf  das Plus unten links und zieht das Fenster nach rechts
  3. Öffnet nun den Ordner Network
  4. Wählt an dieser Stelle Cloud aus
  5. Klickt erneut das Plus-Symbol aus der Toolbar
  6. Gebt eure Dropbox-Zugangsdaten ein und bestätigt

Ihr erhaltet nun Zugang zu so vielen Dropbox-Accounts, wie ihr Zugangsdaten habt. Der Zugriff funktioniert zwar nicht über die App selbst, aber der ES Datei Explorer ist ein Tool, das auf keinem Android-Smartphone fehlen sollte.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung