Duet Display: Update verbessert Grafiktablett-Funktion für iPad Pro

Florian Matthey 1

Duet Display macht ein iPad oder iPhone zum zweiten Display für einen Mac oder PC – und kann diesen auch über den Touchscreen fernsteuern. In den jüngsten Versionen lässt sich ein iPad Pro mit Apple Pencil auch zum Grafiktablett machen.

Duet Display: Update verbessert Grafiktablett-Funktion für iPad Pro

Mit der iOS-App Duet Display und der zugehörigen Mac- oder Windows-App kann ein iPad oder iPhone zum zweiten Display für den Rechner werden. Auf dem iOS-Gerät lässt sich die Desktop-Benutzeroberfläche dann auch über den Touchscreen bedienen – im Falle des Mac sogar mit einer simulierten Touch Bar.

Benutzer, die die Pro-Version der App benutzen – die 21,99 Euro im Jahr kostet – verfügen im Zusammenspiel mit einem iPad Pro und einem Apple Pencil über ein Grafiktablett für ihren Mac oder PC: Benutzer können auf dem iPad mit dem Apple Pencil direkt in Desktop-Apps zeichnen. Die jüngste Version 1.4 bringt für dieses Feature entscheidende Verbesserungen.

Duet Display: iPad als Display-Erweiterung für Mac und PC.

So ist es nun möglich, den Effekt verschiedener Druckintensitäten des Apple Pencil anzupassen. Eine „Predictive Line“-Funktion sorgt dafür, dass die Desktop-Software „vorhersehen“ kann, wo sich der Pencil auf dem iPad-Display befinden wird, um den Effekt von Verzögerungen bei der Datenübertragung zu verringern. Außerdem haben die Entwickler die Bedienung mit verschiedenen Gesten verbessert.

Duet Display
Entwickler:
Preis: 21,99 €

Duet Display ist aktuell um 50 Prozent vergünstigt erhältlich und kostet somit 10,99 Euro. Mindestvoraussetzung ist ein iOS-Gerät mit iOS 8. iPhone-Benutzern sollte allerdings gesagt sein, dass der Mehrwert mit einem sehr kleinen Display relativ eingeschränkt ist; am ehesten lohnt sich Duet Display daher für iPad-Besitzer.

Quelle: via Golem

* gesponsorter Link